Schlagerstar Claudia Jung will Streit bei Freien Wählern beenden

Dachau - Claudia Jung, Landtagsabgeordnete und Schlagerstar, will im Streit zwischen den Freien Wählern Dachau und der ÜB vermitteln. Sie hofft dabei auf die Adventszeit.

Claudia Jung setzt auf ein Einsehen in der Adventszeit.

"Milder und versöhnlicher ist man da gestimmt", erklärt die 44-Jährige, die vor über 20 Jahren eine Karriere als Schlagersängerin startete. Ob die frisch gebackene Landtagsabgeordnete aus dem Stimmkreis Pfaffenhofen-Schrobenhausen als vorweihnachtliche Friedensstifterin genauso erfolgreich sein wird wie als Sängerin, ist allerdings fraglich. Immerhin soll die ÜB unter Maria Kaltner ein Ausschlussverfahren sowohl gegen den Fraktionsvorsitzenden der Freien Wähler im Stadtrat, Dr. Edgar Forster, als auch gegen die Jugendräte Markus Erhorn und Sebastian Leiß angestrengt haben (wir berichteten mehrfach).

Wegen vieler Missverständnisse sei der Streit entstanden, "und weil man nicht genug miteinander geredet hat“, betont Claudia Jung. Was im Detail hinter der Auseinandersetzung steckt, sagte auch sie nicht öffentlich.

Die Weihnachtsfeier der ÜB am Freitag möchte Jung bereits für eine Terminabsprache nutzen, um möglichst schnell das Versöhnungsgespräch mit Vertretern beider Seiten führen zu können. Claudia Jung ist für den Landkreis Dachau Kontaktabgeordnete der Freien Wähler im Landtag. (mm)

Rubriklistenbild: © sus

Auch interessant

Kommentare