Schockierte Tierschützer

Dachau - Ponyreiten auf dem Dachauer Volksfest, ja oder nein? Diese Frage wird derzeit in der Stadt heftig diskutiert, obwohl der Stadtrat im August schon beschlossen hat, das Ponyreiten auf dem Volksfest 2016 nicht mehr zuzulassen. Dieser Beschluss könnte sogar wieder gekippt werden.

Deshalb hat sich die Tierrechtsorganisation „Animals United“ zu Wort gemeldet und Stadträte angeschrieben. Der Entschluss gegen das Ponyreiten sei unter Tierfreunden geradezu euphorisch aufgenommen worden, so Viktor Gebhart von „Animals United“. Die Erwägung, das Verbot zurückzunehmen, sei um so schockierender. „Kinder lernen bei Betrieben wie dem Ponykarussell, dass Tiere nicht mehr sind als Maschinen“, so Gebhart. Dass Befürworter auf den Erhalt der Tradition pochen, sei inakzeptabel: „Tradition rechtfertigt niemals Unrecht.“ dn

Auch interessant

Kommentare