Schon Azubis geraten schnell in die Schuldenfalle

Dachau - Die Schuldenfalle macht vor Schülern und Azubis nicht Halt. Mit Präventionsarbeit an der Dachauer Berufsschule gibt die Caritas-Schuldnerberatung den jungen Leuten Hilfestellung.

Nicht mit oberlehrerhafter Ermahnung gehen Sozialpädagogin Susanne Frölian und Diplom-Kauffrau Susanne Behrend das Problem an. Vielmehr öffnen sie die Augen für die alltäglichen Fallen. "Wenn das erste Geld kommt, da werden die Augen größer als der Geldbeutel", gesteht ein Schüler ein. Ein Haushaltsplan wird erstellt und der Klassendurchschnitt der Einnahmen - etwa 500 Euro - den Ausgaben gegenübergestellt. Diese liegen bei 700 Euro. Die Differenz tragen meist die Eltern. Schwarz auf weiß sehen die jungen Leute, dass das eigene Auto oder die eigene Wohnung noch warten muss. Oder es heißt bald Schuldnerberatung statt Schulenprävention. (np)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seine Familien stehen geschlossen hinter Löwl
Stefan Löwl bringt so leicht nichts aus der Fassung. Doch in seiner Rede bei der Kreisdelegiertenversammlung der CSU versagt ihm die Stimme. Tief bewegt, mit Tränen in …
Seine Familien stehen geschlossen hinter Löwl
Bürger haben Angst vor Elektrosmog und lautem Surren
Der Stromnetzbetreiber Tennet baut eine Höchstspannungsleitung durch den Landkreis. Viele Anwohner haben Sorgen, sogar Angst vor Auswirkungen.
Bürger haben Angst vor Elektrosmog und lautem Surren
Wohnungsleerstand soll in Doktorarbeit untersucht werden
Knapp 2000 Wohnungen im Landkreis stehen leer. In einer Doktorarbeit sollen nun die Gründe dafür erforscht und Vorschläge erarbeitet werden, um den Wohnungsleerstand zu …
Wohnungsleerstand soll in Doktorarbeit untersucht werden

Kommentare