Sie sind die kommenden drei Jahre für die Geschicke der Nachbarschaftshilfe verantwortlich: (stehend von links) Werner Steer, Britta Huber, Monika Bürckmann-Karrer, Bettina Fried, Heike Schröer, Martina Hartmann, Petra Frank und Katharina Probst sowie (sitzend von links) Paul Schmid und Heike Schwantner. foto: hb

Sie ist in schwierigen Lebenssituationen da

Sulzemoos - Großes Lob hat Heidi Stumpferl erhalten, die bei der Nachbarschaftshilfe Sulzemoos für die Organisation und die Vermittlung von Hilfsangeboten zuständig ist. Durch ihr großes Engagement habe der Verein schon in vielen schwierigen Lebenssituationen helfen können, meinte Vorsitzender Paul Schmid bei der Jahresversammlung.

Die Mitglieder trafen sich im Regionalmarkt, wo Paul Schmid auch sonst eine positive Bilanz der Arbeit der vergangenen Jahre zog. Nach dem Tätigkeitsbericht und dem Kassenbericht bedankte sich der Vereinschef ausdrücklich bei Heidi Stumpferl.

Nach der Entlastung des Vorstands erfolgten die Neuwahlen. Silvia Obermair, Katharina Wiedemann und Christine Vetter stellten sich nicht mehr zur Verfügung. Als Dankeschön für ihre Arbeit erhielten sie jeweils einen Blumenstrauß. Paul Schmid wurde anschließend in seinem Amt bestätigt. Die ehemalige Beisitzerin Heike Schröer ist jetzt die Stellvertreterin von Paul Schmid. Schriftführerin ist auch für die nächsten drei Jahre Petra Frank, ebenso bleibt die Kassierin Martina Hartmann weiterhin im Amt. Für die Mitarbeit im Vorstand konnten neben den drei alten zusätzlich drei neue Beisitzer gewonnen werden. Kassenprüfer sind künftig Brigitte Brunner und Thomas Hain.

Am Ende der Jahresversammlung wurden Wünsche und Anregungen diskutiert. (hb)

Auch interessant

Kommentare