Gemeinderat Sulzemoos

Sechs-Millionen-Kläranlage: Sulzemooser müssen zahlen

Sulzemoos - Sechs Millionen Euro: So viel soll der Neubau einer Kläranlage in Sulzemoos insgesamt kosten. Das Geld für das ehrgeizige Projekt müssen über kurz oder lang die Bürger berappen.

Bereits ab dem kommenden Jahr müssen sie tiefer in die Tasche greifen. In seiner letzten Sitzung in diesem Jahr hat jetzt der Gemeinderat einer Neufassung der Beitrags- und Gebührensatzung mit Anhebungen der Gebühren und Beiträge zugestimmt. Die Satzung wird bereits zum Januar 2016 in Kraft treten.
Die Refinanzierung der Baumaßnahme erfolgt durch eine Kombination aus Beiträgen und Gebühren. Die Hälfte der umlagefähigen Kosten wird über einen Verbesserungsbeitrag erhoben. Die andere Hälfe wird langfristig über die Erhöhung der Gebühren eingezogen. In der Bürgerversammlung in Sulzemoos hatte Bürgermeister Gerhard Hainzinger die Höhe der neuen Gebühren und Beiträge gelobt: „Wir liegen in einem Bereich der sich sehen lassen kann und ich stehe dazu.“
Die Schmutzwassergebühr wird von bisher 1,70 Euro pro Kubikmeter Abwasser auf 2,90 Euro angehoben. Ab Januar 2018 folgt eine weitere Erhöhung auf 3,43 Euro. Teurer wird es auch bei der jährlichen Niederschlagswassergebühr, die sich nach den überbauten und versiegelten Flächen des Grundstücks bemisst, von denen aus Niederschlagswasser in die Entwässerungseinrichtung eingeleitet wird. Sie steigt ab dem kommenden Jahr von 16 Cent auf 29 Cent je Quadratmeter versiegelter Fläche und sinkt ab 2018 auf 27 Cent.
Auch die Beitragssätze, die für die Erschließung eines Grundstücks oder nach Baumaßnahmen, die zu einer Vergrößerung der Geschossfläche führen, zu entrichten sind, werden ab Januar angehoben. Pro Quadratmeter Grundstücksfläche werden dann 2,32 Euro statt 1,49 Euro fällig, und der Beitrag je Quadratmeter Geschossfläche steigt von 12,68 Euro auf 13,45 Euro.
Die Höhe der Verbesserungsbeiträge für Grund- und Hausbesitzer steht noch nicht fest, da keine endgültigen Preise vorliegen. Der Gemeinderat muss dazu eine separate Satzung erlassen. Wahrscheinlich sind auch Abschlagszahlungen möglich. cs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kochen verbindet
Die beste Party steigt in der Küche. Denn zusammen kochen macht Spaß, man lernt viel – und gesund ist das Essen auch. Diese Erfahrung haben 19 Kochschüler gemacht, …
Kochen verbindet

Kommentare