Skoda rollt in die Maisach

Bergkirchen - Ein Auto in der Maisach hat am Samstag in der Früh einen Großeinsatz ausgelöst. Zunächst war unklar, ob sich noch Personen in dem Fahrzeug befanden.

Daher hatte sich zunächst ein Großaufgebot von Rettungskräften auf den Weg gemacht.

Ein 31-jähriger Bergkirchener hatte am Samstagmorgen seinen Skoda vor der Garage seines Hauses geparkt. Da die Zufahrt zu dieser Garage ein leichtes Gefälle hat, zog er die Handbremse an und legte einen Gang ein, wie die Polizei mitteilte. Als der Fahrer gegen 9 Uhr nach seinem Pkw sah, stellte er fest, dass sein Fahrzeug in der Zwischenzeit in die naheliegende Maisach gerollt war. Er alarmierte den Notruf.

„Pkw in Maisach nähe Mühlstraße in Bergkirchen“ lautete die Meldung der Integrierten Rettungsleitstelle. Weil die Rettungskräfte nicht wussten, ob Personen in dem Auto saßen, machten sich die Feuerwehren Bergkirchen, Feldgeding, Günding und Dachau sowie das THW startklar. Doch die ersten Kräfte konnten bald Entwarnung geben. Die Feuerwehren Gündig und Feldgeding sicherten den Pkw, der weiter in die Maisach zu rutschen drohte. Der Abschleppdienst zog den Pkw dann aus dem Fluss. Glücklicherweise sind aus dem Pkw keinerlei Flüssigkeiten ausgelaufen, es kam also zu keinerlei Umweltbeeinträchtigungen der Maisach.

Der Sachschaden beläuft sich auf das eingedrungene Wasser in den Skoda und einen leichten Flurschaden der Wiese, über die der Pkw in die Maisach gerollt war. Fraglich bleibt alelrdings, wie sich das Auto überhaupt in Bewegung setzen konnte...

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei zieht betrunkene Männer aus dem Verkehr
Eine Streife der Polizei Dachau hat am Montag in Ampermoching einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.
Polizei zieht betrunkene Männer aus dem Verkehr

Kommentare