Reinhard Pobel, Fraktionsvorsitzenderder SPD Karlsfeld.

SPD-Fraktions-Chef fordert Bürgerhaushalt

Karlsfeld - Der SPD-Fraktionsvorsitzende Reinhard Pobel fordert die Einführung eines so genannten Bürgerhaushalts.

In seiner Rede zum Haushalt 2009 setzte sich Pobel für die Schaffung eines „Bürgerhaushalts“, genannt auch „Beteiligungshaushalt“, ein. Dies sei „ein durchaus attraktives und vielfach erfolgreiches Modell, wie man in einer Gemeinde zu einem Haushaltsbeschluss kommen kann“. Bei diesem Beteiligungshaushalt erstellt der Gemeinderat den Haushalt – oder bestimmte Teile daraus – gemeinsam mit den Bürgern. Der SPD-Fraktionsvorsitzende: „Das liegt genau in der Linie von Bürgerbeteiligung, die wir uns für unsere Gemeinde wünschen.“

„Warum also sollte ein solches Verfahren nicht auch für Karlsfeld machbar sein? Transparenz und Beteiligung waren schon immer die besten Voraussetzungen für die Zufriedenheit der Bürger mit ihrer Gemeinde. Es geht schließlich auch um deren Geld“, so Pobel. (ek)

Auch interessant

Kommentare