+
Das Feuer griff auf alle Reifen des Aufliegers über.

Stau in den Morgenstunden

Brummifahrer hat Panne auf A8: Plötzlich brennen die Reifen

Sulzemoos - Ein Lastwagenfahrer lenkte auf der A8 bei Sulzemoos sein Gefährt auf den Standstreifen, als plötzlich die Reifen brannten. Er reagierte gerade noch rechtzeitig.

Der 60-Jährige steuerte seinen seinem Sattelzug in Richtung Stuttgart, als er auf Höhe der Anschlussstelle Sulzemoos bemerkte, dass ein Reifen seines Aufliegers defekt war. Es gelang ihm, das Fahrzeug auf dem Standstreifen zu lenken.

Kurz nach dem Anhalten geriet ein Reifen in Brand. Der 60-Jährige konnte gerade noch die Sattelzugmaschine abkoppeln und aus dem Gefahrenbereich fahren, bevor das Feuer, angefacht durch den herrschenden Wind, auf alle Reifen des Aufliegers übergriff.

Rund acht Kilometer langer Stau auf der A8

Die alarmierten Feuerwehren aus Feldgeding, Günding und Olching konnten den Brand realitiv schnell löschen, so dass die Fahrbahn in Richtung München trotz Rauchentwicklung nicht gesperrt werden musste. Aufgrund der Vollsperrung in Richtung Stuttgart jedoch bildete sich ein rund acht Kilometer langer Rückstau bis zur Ausfahrt Dachau. Der Schaden am Auflieger, der mit 20 Tonnen Humus beladen war, und der Fahrbahn wird auf rund 70000 Euro geschätzt.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Helmut Größ sucht Dachauer Haustafeln
Dachauer Haustafeln – sie sind eine absolute Besonderheit. Der Heimatforscher Helmut Größ möchte sie nun für eine Ausstellung zusammenbringen.
Helmut Größ sucht Dachauer Haustafeln
Feuerwehr musste zum Löschen das Dach öffnen
Ein Brand in einem Wohnhaus in der Schlossallee von Sulzemoos hat in der Nacht zum Montag für einen Feuerwehr-Großeinsatz gesorgt. Mehrere Feuerwehre waren stundenlang …
Feuerwehr musste zum Löschen das Dach öffnen
VW-Fahrer rast in Stauende
Ungebremst ist ein 35-jähriger VW-Fahrer am Freitag in ein Stauende auf der A 8 auf Höhe Odelzhausen gerast. Er kollidierte laut Polizei mit drei Autos, sechs Personen …
VW-Fahrer rast in Stauende

Kommentare