Tankstelle ausgeraubt

Karlsfeld - Erneut ist eine Tankstelle an der Münchner Straße in Karlsfeld Tatort eines Raubüberfalls geworden: Am Samstagabend erbeuteten zwei unbekannte Männer knapp 1000 Euro.

Gegen 19.30 Uhr betraten die beiden Männer, die zwischen 25 und 30 Jahre alt sein sollen, die Tankstelle. Sie hatten die Mützen tief ins Gesicht gezogen. Während einer an der Eingangstür stehen blieb und Schmiere stand, ging der zweite zur Kasse und forderte mit ausländischem Akzent die Tageseinnahmen.

Angesichts der vorgehaltenen Schusswaffe blieb der erst 18 Jahre alten Kassiererin keine große Wahl: Sie gab knapp 1000 Euro in Scheinen heraus. Die Zeugin sah noch, dass die Männer anschließend zu Fuß in unbekannte Richtung flüchteten, bevor sie die Polizei verständigte. Die leitete sofort eine Großfahndung ein, die allerdings erfolglos blieb.

Inzwischen hat die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck die Ermittlungen aufgenommen. Sie teilt Einzelheiten über die beiden Männer mit: Zwischen 25 und 30 Jahre alt seien sie; sie waren beide dunkel gekleidet. Der Mann, der mit ausländischem Akzent sprach, ist etwa 1,70 Meter groß, sein Komplize war mit 1,80 Metern etwas größer. (tor)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion