Eine gute Figur gaben die Tänzerinnen und Tänzer bei der Qualifikation für die EM ab. Foto: kn-press

Tanz-EM im Auge

Dachau - Den Blick fest auf die Europameisterschaft im Tanzen haben einige Dachauer gerichtet.

Die Tänzer und Tänzerinnen der Gymnastik- und Gesundheitssportabteilung des ASV Dachau starteten in Leuna-Merseburg zu ihrem zweiten Qualifikationsturnier zur deutschen Meisterschaft und den europäischen Titelkämpfen.

Zunächst trat die von Verena Jurik trainierte Gruppe der 12- bis 15-Jährigen mit ihrem Tanz „Monsterparty“ an. Als Graf Dracula zusammen mit Frankenstein und Furcht erregenden Monstern über die Bühne wirbelte, klatschte das Publikum begeistert mit. Belohnt wurde die Aufführung von der internationalen Jury mit einer sehr guten Wertung und dem zweiten Platz. Gleichzeitig wurde die erforderliche zweite Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft erreicht.

In der Seniorenwertung Paartanz mussten sich Steffi Kotzinger und Julia Mayr mit ihrem Tanz „Clochards“ der Jury stellen. Die getanzte Erzählung von einem Leben in der Gosse und die schwungvolle Darbietung begeisterten sowohl Publikum als auch die Wertungsrichter. Die Paarung erreichte den ersten Platz und sicherte sich ebenfalls die zweite Qualifikation. In derselben Kategorie starteten Peter Lederer und Franziska Kress mit ihrem modernen Tanz. Gekonnt wirbelten sie über die Bühne und wurden dafür mit dem zweiten. Platz belohnt.

Die Gruppe Dance & Passion, die von Angela Jurik trainiert wird, musste fast bis zum Ende des Turniers auf ihren Auftritt warten. Dann aber sprang bei der flotten Tanzdarbietung mit Hebefiguren der Funke auf das Publikum über und die Stimmung in der Halle war großartig. Deswegen erhielten die Tänzerinnen auch sehr gute Wertungen und konnten sich über einen zweiten Platz und eine weitere Qualifikation für die Deutsche freuen. dn

Auch interessant

Kommentare