Gerd Jochen Oberheid starb in Leipzig. Foto: kn

Trauer um Leiter der Wohnberatung

Dachau - Der Leiter der Wohnberatung für Behinderte und Senioren der SHG Dachau, Gerd Jochen Oberheid, ist nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben.

Oberheid zählte zu den profiliertesten Fachleuten für behindertengerechtes Planen und Bauen in Deutschland und war Leiter eines entsprechenden Arbeitskreises bei der Architektenkammer Sachsen. Er gründete das europäische Institut BLUEconcept für die Entwicklung und Förderung ganzheitlich barrierefreier Lebensräume und ging dabei neue Wege, indem er europaweit fachübergreifend Architekten und Vertreter aus Industrie, Wirtschaft und Politik sowie Soziologen, Geographen und Sozialwissenschaftler an einen Tisch holte.

In Spanien legte er den Grundstein für ein generationenübergreifendes barrierefreies Tourismusprojekt unter dem Motto: „Lebensqualität für alle“. Zudem unterstützte er die „Peer-Beratung“, eine Telefon-Hotline, bei der Behinderte Betroffenen helfen.

Obwohl selbst schwerbehindert zeigte Oberheid auch in München und Dachau großes Engagement. So war er auch zweiter SHG-Vorsitzender und half vielen Familien, auftretende Wohnprobleme ihrer Angehörigen zu lösen. „Gerd Jochen Oberheid hinterlässt eine schwer zu schließende Lücke, unser Mitgefühl gilt seiner Familie“, so Wolfgang Rettinger, Schwerbehindertenbeauftragter des Landkreises Dachau. (mm)

Auch interessant

Kommentare