Das Team des Franziskaner Gartens im vergangenen Jahr: Ralf Rudorfer (vorne Mitte) inmitten seiner Mitarbeiter.

Ralf Rudorfer starb im Alter von 57 Jahren

Der Wirt des Franziskaner Gartens ist tot

Dachau - Ralf Rudorfer ist tot. Der Dachauer Gastronom starb vor eineinhalb Wochen im Alter von nur 57 Jahren unerwartet.

Die vergangenen zwölf Jahre lang hatte er den Franziskaner Garten auf dem Dachauer Volksfest geführt. Viele Dachauer haben das kleine Zelt sehr geschätzt. „Das wichtigste auf dem Volksfest ist, dass sich meine Gäste wohlfühlen“, sagte Ralf Rudorfer stets. Er hinterlässt Ehefrau und zwei Kinder (17 und 25 Jahre alt). Am morgigen Mittwoch ist die Urnenbeisetzung.

Nicht nur die Gäste lagen Ralf Rudofer am Herzen: Er hatte immer ein offenes Ohr für seine Mitarbeiter, Freunde und Bekannte, half ihnen, wenn er konnte. Sehr am Herzen lagen dem Dachauer auch bedürftige Kinder: Beispielsweise spendierte er ihnen zusammen mit dem BRK jedes Jahr einen Nachmittag auf dem Dachauer Volksfest. Überhaupt engagierte er sich stark für das BRK. Aus diesem Grund wäre es in seinem Sinne gewesen, dass anstatt Blumen und Kränze für seine beisetzung Geld für die Hilfsorganisation gespendet wird.

Ralf Rudorfer ist tot.Seine Freunde beschreiben ihn als lebensfroh, gütig und menschlich. kn

Seit Anfang der 90er Jahre war Ralf Rudorfer in der Gastronomie tätig, sowohl als Wirt als auch mit einer Catering-Firma. Im Jahr 2004 erhielt Rudorfer den Zuschlag für den Franziskaner Garten, der damals ausgechrieben war. Mit insgesamt rund 60 Mitarbeitern schmiss er den Laden, an seiner Seite stets Inge und Rudi Stauss. Das Besondere an diesem Zelt? Es war gemütlich und liebevoll dekoriert. Das ganze Team war stets freundlich und bemüht, auch spezielle Wünsche zu erfüllen, etwa bei Besuchen mit der Familie oder der Firma. Im Biergarten wurde man dank Holzdach selbst bei Regen nicht nass. Dann natürlich die Stimmung: Es wurde jeden Abend zur Musik von verschiedenen Bands gerockt und auf den Tischen getanzt, aber es gab auch genügend Plätzchen, um gemütlich zu ratschen, etwa an der Bar oder im Biergarten. So manche Dachauer kamen jeden Tag hierher. Die Stammgäste wurden jedes Jahr mehr.

Der Vertrag für den Franziskaner Garten läuft immer zwei Jahre lang, „mit Verlängerungsoption“, wie Josef Hermann, Hauptamtsleiter der Stadt Dachau, erklärt. Der Vertrag mit Rudofers Firma läuft noch für dieses Jahr. Ralf Rudorfers Witwe wird den Betrieb des Franziskaner Gartens in diesem Jahr noch weiterführen. Sie wird dabei unterstützt Tochter sowie Inge und Rudi Stauss. Es wäre Ralf Rudorfers 13. Jahr als Volksfestwirt gewesen. nikola obermeier

Die Urnenbeisetzung

findet am morgigen Mittwoch, 3. Februar, um 14.30 Uhr, an der neuen Urnenwand im Dachauer Waldfriedhof statt. Die Trauerfeier findet im engsten Familienkreis statt. Statt Blumen- und Kranzspenden bitten die Angehörigen um eine Spende an das Bayerische Rote Kreuz, Kreisverband Dachau, Volksbank Dachau, IBAN: DE98 7009 1500 0000 0259 09, Kennwort: Ralf Rudorfer

Nikola Obermeier

Auch interessant

Kommentare