Der Schaffner Schorschi begeisterte mit seinen phantasievollen Feststellungen. Foto: ost

Würzige Worte der Übertreibung

Hilgertshausen - Starkbierfeste hat der TSV Hilgertshausen schon oft gefeiert, aber mit einer deftig gewürzten Starkbierrede hat Günther Kainz als Schaffner Schorsch heuer für eine Premiere gesorgt.

Der Schaffner Schorschi wurde von der Blaskapelle Langenpettenbach mit dem Bayerischen Defiliermarsch in den Saal gespielt, und schon nach dem ersten „Prosit der Gemütlichkeit“ legte er kräftig los. Was lag als Thema näher als der Bürgermeisterwechsel in der Ilmtal-Gemeinde? Der Schaffner Schorschi hat erfahren, dass Altbürgermeister Hermann Zanker ein bisschen neugierig ist und „frisch kuriert und an der Hüfte operiert“ wissen möchte, ob sein Nachfolger, der Kornprobst Hans, auch zurecht kommt. Narrisch werde dabei Vizebürgermeister Adi Doldi, „der bockt, weil er auf der Ersatzbank hockt“.

Schaffner Schorschi hat auch nicht vergessen, dass die Kandidatensuche für das Bürgermeisteramt in Hilgertshausen keine leichte Aufgabe war, währenddessen die Tanderner gleich zwei Bewerber abzubieten hatten. Ein heißes Thema in Schorschis Rede war freilich „der Bürgerkrieg in Ed“. Da habe sogar der Bayerische Landtag eingreifen müssen. Wie es in Ed nun weitergeht, weiß selbst der gut informierte Schaffner nicht. Schorschi weiß nur, dass bis in die Eder Fußgängerzone hinein die geplante Zimmerei-Halle reicht und mittlerweile bei einigen Edern ein Umdenkungsprozess begonnen hat, „weil wenn die Halle mal steht, es auch um anderes Baurecht geht“.

Schorschi hatte gewarnt: „Was ich heute sage, sage ich teilweise mit Phantasie. Übertreibungen haben rein poetischen Hintergrund.“

Eine Riesengaudi war auch die Starkbier-Olympiade mit originellen Disziplinen, die vom Wettsägen über den Umgang mit dem Handbohrer bis hin zum Luftballon-Aufblasen und Wettnageln reichten. Unter den neun teilnehmenden Teams ging das Gespann Schmid/Rassl mit einer Zeit von drei Minuten und sechs Sekunden als Sieger hervor. (ost)

Auch interessant

Kommentare