Zeitnahe Sanierung gewünscht

Petershausen - Der Gemeinderat von Petershausen hat der baldigen Erneuerung von Bahnhofsstraße und Marbacher Straße zugestimmt.

Eine spannende Gemeinderatssitzung konnten die Zuschauer in Petershausen verfolgen.

Die Freien Wähler hatten einen Antrag zur Sanierung der Bahnhofsstraße und der Marbacher Straße gestellt, in dem durch Nennung von Jahreszahlen ein Projektfortschritt festgeschrieben werden sollte. Bürgermeister Günther Fuchs hatte in seiner Beschlussvorlage dafür plädiert, über diesen Antrag erst abzustimmen, nachdem in einer im Februar angesetzten Sondersitzung des Gemeinderates die städtebauliche Rahmenplanung vorgestellt und in einer darauf folgenden Sitzung die anstehenden Projekte genau definiert sind.

Das wollten die Freien Wähler so nicht, denn sie hatten das Ansinnen, dass der Gemeinderat sich zu der baldigen Sanierung dieser Straßen positioniert und sie nicht auf den St.-Nimmerleins-Tag verschiebt. Der Beschluss endete nach einiger Diskussion mit einem Kompromiss: Der Finanzausschuss wird Gelder für die Projektplanung in dem Haushaltsplan 2009 vorsehen, die Realisierung wird statt mit fixen Jahreszahlen als zeitnah beschrieben.

Die 15 anwesenden Gemeinderatsmitglieder wurden informiert, dass der Freistaat Bayern den erwarteten Zuschuss für die Abwasserbeseitigung von Mittermarbach und Göppertshausen bezahlen wird. Andrea Stang (FW) hatte dabei allerdings zu bemängeln, dass Pressemeldungen eines Landtagsabgeordneten nicht der offizielle Weg einer amtlichen Nachricht sein könnten.

Zudem diskutierten die Gemeinderäte um das Amt des Behindertenbeauftragten. (hwa)

Auch interessant

Kommentare