+
Auf 2000 Quadratmeter wurde der geschredderte Müll verteilt.

Zeugenaufruf: Illegale Müllentsorgung an der Amper

Riesige Umweltsauerei an der Amper

Das ist ein Umweltskandal, der seinesgleichen sucht: Unbekannte haben auf einem Ampergrundstück in Geiselbullach auf mindestens 2000 Quadratmeter Schredder-Müll abgeladen, darunter Medikamentenreste und Arzneimittel.

Landkreis – Auf einer Fläche von mindestens 2.000 Quadratmeter haben Unbekannte, vermutlich im Zeitraum zwischen April und Mai 2018, auf einem Ampergrundstück in Geiselbullach, deren Eigentümer die Stadtwerke Dachau sind, geschredderten Müll abgeladen. Das haben die Stadtwerke Dachau mitgeteilt.

Die genaue Örtlichkeit befindet sich nahe der Müllverbrennungsanlage GfA in Geiselbullach (Stadt Olching). Bei dem Abfall handelt es sich um fein zerkleinerten Müll, der großflächig abgeladen und verteilt wurde. Das Material besteht aus medizinischem Bedarf und Arzneimitteln, Glas und Metall sowie Plastik und Haushaltsgegenständen. Vermutlich ist der Schredder-Müll gesundheitsschädigend und damit gefährlich, so die Stadtwerke.

Mutmaßlich wurde das Material mit einem Traktor oder einem größeren Fahrzeug an diese Stelle gebracht und könnte aus einer gewerblichen Abfallentsorgung stammen.

Die Stadtwerke Dachau und das Landratsamt Fürstenfeldbruck suchen Zeugen, die Verdächtiges wahrgenommen haben und bitten um Hinweise unter der Telefonnummer 08141/519-415. Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters/der Täter führen, ist vom Grundstückseigentümer, den Stadtwerken Dachau, eine Belohnung von 1000 Euro ausgesetzt.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Stimmen sind ausgezählt: Keiner der Dachauer Kandidaten zieht über die Liste ein
Was Sie aus dem Stimmkreis Dachau wissen müssen: Die Ergebnisse der Landtagswahl und ihre Nachwehen im Ticker zum Nachlesen.
Alle Stimmen sind ausgezählt: Keiner der Dachauer Kandidaten zieht über die Liste ein
Seidenath wiedergewählt - mit neuen Konkurrenten 
Einer ist drin, ein paar bangen: Bernhard Seidenath (CSU) erhält wieder das Direktmandat im Stimmkreis Dachau. Auf das Ergebnis der Zweitstimmen warten Thomas Kreß …
Seidenath wiedergewählt - mit neuen Konkurrenten 
Mehrere Einbrüche im Landkreis: Polizei schnappt jugendliches Trio
Die Serien-Täter sind geschnappt: Ein jugendliches Trio soll für mehrere Einbrüche im Landkreis Dachau verantwortlich sein.
Mehrere Einbrüche im Landkreis: Polizei schnappt jugendliches Trio

Kommentare