+
20 Künstler präsentieren ihre Kunstwerke im Dachauer Wasserturm: Künstler Gerhard Niedermair hat die Ausstellung „Anderswohin“ mitaufgebaut.

Lange Nacht der offenen Türen

Nächtlicher Kunstgenuss

Dachau - Heute sperren Dachauer Künstler ihre Ateliers auf. Auch die Galerien und Museen sind bei freiem Eintritt geöffnet.

Die Künstler von 27 Ateliers stehen heute von 19 bis 24 Uhr für Besucher offen. Auch Galerien und Museen laden zu einem nächtlichen Besuch ein. 

Bei der Langen Nacht der offenen Türen in Dachau ist wieder einiges geboten, der Eintritt bleibt jedoch frei.

Heuer feiert die Dachauer Kunstnacht sogar ein Jubiläum: Seit zehn Jahren organisiert der Förderverein Dachauer Wasserturm die Veranstaltung. „Wir setzten aber auf das altbewährte Konzept“, erzählt Künstlerin Karin-Renate Oschmann vom Förderverein. 

Das Programm spannt einen Bogen von kleinen und urigen Ateliers, bis hin zu den großen Ausstellungen in den Galerien. 

Eine kleine Neuheit gibt es aber dieses Jahr, so Oschmann: Heuer wird das Flanieren zum ersten Mal von der Straßenmusikern „La Fanfare de l’Orient Express“ begleitet.

Das Highlight in diesem Jahr ist neben einer Baselitz-Ausstellung in den Räumen der VR-Bank auch die Sommerausstellung der Künstlervereinigung Dachau im Schloss. 

Zudem präsentieren über 20 Künstler ihre Werke im Wasserturm bei der Ausstellung „Anderswohin“. Dort geht es um das Thema Reise – von idyllischen Vorstellungen des Meeres bis zur derzeitigen Flüchtlingsproblematik.

Alle geöffneten Ateliers

sind unter www.dah-lange-nacht.de nachzulesen.

ans

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Tote und Verletzte
Es ist ein trauriger Rekord: Im vergangenen Jahr haben sich auf den Straßen im Landkreis Dachau so viele Verkehrsunfälle wie noch nie ereignet. Erstmals stieg die Zahl …
Mehr Tote und Verletzte
Heuer ist es eine sehr enge Kiste
Ein schwieriges Jahr hat die Gemeinde Erdweg in finanzieller Hinsicht zu bewältigen. Radikales Sparen ist angesagt. Denn eigentlich ist der Haushalt 2017 nicht …
Heuer ist es eine sehr enge Kiste
Leberkäs-Melancholie: Dachauer verabschieden sich von der Metzgerei Gasteiger 
Ist doch nur ein Metzger, der da schließt. Von wegen. Wer dachte, die Dachauer würden die Schließung „ihres“ Altstadt-Metzgers Gasteiger zwar traurig, aber ohne großes …
Leberkäs-Melancholie: Dachauer verabschieden sich von der Metzgerei Gasteiger 
Wollen die Indersdorfer eine Gemeindepartnerschaft?
Die SPD wünscht sich eine Partnerschaft mit einer anderen Gemeinde. Auch die anderen Fraktionen im Gemeinderat stehen dem Vorschlag offen gegenüber. Ob daraus was wird, …
Wollen die Indersdorfer eine Gemeindepartnerschaft?

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare