+
Die Leitplanke war kein Hindernis für diesen ungarischen Sattelzug, der nach einem Ausweichmanöver umstürzte.

Unfall auf der Autobahn

Ausweichmanöver: Sattelzug stürzt um

Odelzhausen – Weil ein Pkw einen Lastzug zum Ausweichen zwang, kam es am Samstag Abend auf der Autobahn A8 zu einem folgenschweren Unfall mit zwei Verletzten und stundenlangen Behinderungen.

Am späten Samstag Nachmittag geriet ein auf der A 8 Richtung München fahrender Pkw von der mittleren auf die rechte der drei Fahrspuren und brachte mit diesem Manöver letztlich einen türkischen Sattelzug zum Umstürzen. Der 59-jährige Fahrer eines Münchner Mitsubishi kam im Bereich Adelzhausen aus Unachtsamkeit auf den rechten Fahrstreifen, so gab ein nachfolgender Autofahrer und seine Beifahrerin an.

Der Münchner lenkte ruckartig auf die mittlere Spur zurück, wodurch sein Wagen nach rechts ausbrach und vor den mit Dämmstoff-Rollen beladenen Sattelzug des 55-jährigen türkischen Lkw-Fahrers geriet. Dieser bremste und wich ebenfalls nach rechts aus. Er überfuhr die einfache Schutzplanke am rechten Fahrbahnrand, rollte noch etwas die Böschung hinauf und stürzte nach links um.

Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt, auch der Mitsubishi-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und kam vor dem Sattelzug rechts zum Stehen. Beide wurden ins Klinikum Aichach gebracht.

Zur Absicherung und Bergung waren die Feuerwehren Dasing, Adelzhausen, Odelzhausen und Wiedenzhausen an der Unfallstelle, sowie das THW zum Entladen des Sattelaufliegers, bevor dieser mit einem Kran aufgerichtet werden konnte. Dazu musste die Fahrbahn in Richtung München noch einmal für etwa eine halbe Stunde komplett gesperrt werden.

Auch interessant

Kommentare