Freunde, die Städte zusammenführten: Leopold Guggenberger (l.) und Dr. Lorenz Reitmeier.

Leopold Guggenberger ist tot

Er hatte den Mut zur Partnerschaft

Leopold Guggenberger, Alt-Bürgermeister von Dachaus Partnerstadt Klagenfurt und Dachauer Ehrenbürger, ist in der Nacht auf Donnerstag verstorben. 

Dachau – Der 98-Jährige war zusammen mit Dachaus Alt-OB Lorenz Reitmeier einer der Väter der Städtepartnerschaft Dachau-Klagenfurt.

Die Kontakte Dachau-Klagenfurt gehen zurück auf das erste Amtsjahr des Bürgermeisters Hofrat Guggenberger. Reitmeier verbrachte damals 1973 seinen Urlaub am Wörthersee und machte dem Klagenfurter Bürgermeister seine Aufwartung. Es entwickelte sich eine Freundschaft und Städtepartnerschaft, die sich nicht auf „Polit-Tourismus“ beschränkt, sondern an der auch die Bevölkerung beider Städte großen Anteil hat.

Guggenbergers Mut, eine Partnerschaft mit einer Stadt einzugehen, deren Namen durch NS-Verbrechen belastet war, die „ausgestreckten Hände zu fassen, die bisher noch niemand angenommen hat“, dankte ihm die Stadt Dachau 1986 mit der Verleihung der Ehrenbürgerschaft. In seiner Sitzung am Dienstag, 7. März, wird der Stadtrat öffentlich seines verstorbenen Ehrenbürgers gedenken. Um dem Verstorbenen die letzte Ehre zu erweisen, wird Oberbürgermeister Florian Hartmann zudem nach Klagenfurt reisen und an der Trauerfeier teilnehmen.

Guggenberger war mit seiner fast 24-jährigen Amtszeit seit der ersten Wahl eines Klagenfurter Bürgermeisters im Jahr 1850 das am längsten amtierende Stadtoberhaupt. Trotz seines hohen Alters nahm er noch 2014 am Festakt anlässlich des 40-jährigen Partnerschaftsjubiläums teil.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Konzert mit Chaos-Faktor
Zum ersten Mal übernimmt Ois Easy die Gestaltung des Volksfestvorabends. Und ganz nebenbei feiert die Band auch ihr 20-jähriges Bestehen. Mit ihrem Programm gehen die …
Ein Konzert mit Chaos-Faktor
Kleine Steine, große Probleme
Der Radweg entlang des Mühlbachs zwischen Wasserwerk und Brunngartenstraße wird die Stadt viel Geld kosten. „Da kommt eine mehrere Millionen teure Maßnahme auf uns zu“, …
Kleine Steine, große Probleme
Autokran überschlägt sich: Neuer Bergungsversuch in der Nacht mit Vollsperrung der A8
Ein Autokran geriet auf der A8 bei Odelzhausen ins Schleudern und überschlug sich. Bis in die Nacht dauerten die Bergungsarbeiten. Noch immer ist eine Fahrspur gesperrt. 
Autokran überschlägt sich: Neuer Bergungsversuch in der Nacht mit Vollsperrung der A8
In 40 Jahren 1600 mal aufgetreten
Sie haben viele Auftritte in der Gemeinde Altomünster und der weiteren Region sowie ein breites Repertoire. In die Herzen ihrer Zuhörer haben sich die Pipinsrieder …
In 40 Jahren 1600 mal aufgetreten

Kommentare