Freunde, die Städte zusammenführten: Leopold Guggenberger (l.) und Dr. Lorenz Reitmeier.

Leopold Guggenberger ist tot

Er hatte den Mut zur Partnerschaft

Leopold Guggenberger, Alt-Bürgermeister von Dachaus Partnerstadt Klagenfurt und Dachauer Ehrenbürger, ist in der Nacht auf Donnerstag verstorben. 

Dachau – Der 98-Jährige war zusammen mit Dachaus Alt-OB Lorenz Reitmeier einer der Väter der Städtepartnerschaft Dachau-Klagenfurt.

Die Kontakte Dachau-Klagenfurt gehen zurück auf das erste Amtsjahr des Bürgermeisters Hofrat Guggenberger. Reitmeier verbrachte damals 1973 seinen Urlaub am Wörthersee und machte dem Klagenfurter Bürgermeister seine Aufwartung. Es entwickelte sich eine Freundschaft und Städtepartnerschaft, die sich nicht auf „Polit-Tourismus“ beschränkt, sondern an der auch die Bevölkerung beider Städte großen Anteil hat.

Guggenbergers Mut, eine Partnerschaft mit einer Stadt einzugehen, deren Namen durch NS-Verbrechen belastet war, die „ausgestreckten Hände zu fassen, die bisher noch niemand angenommen hat“, dankte ihm die Stadt Dachau 1986 mit der Verleihung der Ehrenbürgerschaft. In seiner Sitzung am Dienstag, 7. März, wird der Stadtrat öffentlich seines verstorbenen Ehrenbürgers gedenken. Um dem Verstorbenen die letzte Ehre zu erweisen, wird Oberbürgermeister Florian Hartmann zudem nach Klagenfurt reisen und an der Trauerfeier teilnehmen.

Guggenberger war mit seiner fast 24-jährigen Amtszeit seit der ersten Wahl eines Klagenfurter Bürgermeisters im Jahr 1850 das am längsten amtierende Stadtoberhaupt. Trotz seines hohen Alters nahm er noch 2014 am Festakt anlässlich des 40-jährigen Partnerschaftsjubiläums teil.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Interessant, aber nicht entscheidungsreif“
Die ESV Woodpeckers haben mit ihremKonzept für ein neues Eisstadion viele Dachauer überzeugt. Die Mitglieder des Finanzausschusses im Stadtrat wollten dem Konzept aber …
„Interessant, aber nicht entscheidungsreif“
Die besten Vorleser aus dem Landkreis
Beim Lesen kann man in fremde Welten und wilde Abenteuer eintauchen. Sechstklässler messen sich beim bundesweiten Vorlesewettbewerb darin, wer die Zuschauer am besten in …
Die besten Vorleser aus dem Landkreis
Grundschule wird doch nicht barrierefrei
Es kommt die Gemeinde Weichs zu teuer. Deshalb wird im Rahmen der Sanierung nun doch darauf verzichtet, die Grundschule barrierefrei zu machen.
Grundschule wird doch nicht barrierefrei
Fahrradständer schlecht genutzt
Zu wenig genutzt werden laut Gemeinde die neuen Fahrradständer am Bahnhof in Schwabhausen. Gegen das „Wildparken“ soll nun etwas unternommen werden.
Fahrradständer schlecht genutzt

Kommentare