+
Die Feuerwehren Geiselbullach und Feldgeding konnten den Brand rasch löschen.

Stau am Donnerstagfrüh auf der A 8

Lieferwagen in Flammen

Ein Lieferwagen ist am Donnerstagmorgen gegen 4.45 Uhr auf der A 8 in Brand geraten. Der Fahrer konnte sich im letzten Moment in Sicherheit bringen. 

Ein Lieferwagen ist am Donnerstagmorgen gegen 4.45 Uhr auf der A 8 in Brand geraten. Wie die Feuerwehr Geiselbullach mitteilte, hatte der Fahrer während der Fahrt einen plötzlichen Leistungsverlust bemerkt. Er war in Richtung München unterwegs. Auf Höhe Geiselbullach auf den Standstreifen und brachte sein Fahrzeug zum Stehen. Kurz darauf schlugen schon Flammen aus dem Motorraum. Der Fahrer alarmierte die Rettungsleitstelle, die die Feuerwehren Geiselbullach und Feldgeding auf die BAB entsandte. 

Mit zwei Löschrohren konnten die Helfer der Feuerwehr den Brand rasch löschen, am Fahrzeug entstand jedoch hoher Sachschaden. Außerdem wurde der Kraftstofftank beschädigt, sodass nach Abschluss der Löscharbeiten durch die Einsatzkräfte noch rund 60 Liter Kraftstoff aufgefangen und umgepumpt werden mussten, so die Feuerwehr. 

Während der Lösch- und Aufräumarbeiten war der rechte Fahrstreifen in Richtung München gesperrt, es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Gegen 7 Uhr war die Einsatzstelle geräumt.

pid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Zur Zeit will Gott mich hier haben“
Bernhard Rümmler ist seit 25 Jahren katholischer Pfarrer. Zu seinem Priesterjubiläum blickt der 62-Jährige nicht nur zurück, sondern auch in die Zukunft: Ihn reizt eine …
„Zur Zeit will Gott mich hier haben“
Dorfstadion wird zur Hochsicherheitsarena
War der Aufstieg in die Regionalliga für die Fußballer des FC Pipinsried bereits ein Kraftakt, so wird der derzeitige Ausbau des Stadions gar zur Zerreißprobe – vor …
Dorfstadion wird zur Hochsicherheitsarena
Hasselfeldt stimmt gegen die „Ehe für alle“
Die „Ehe für alle“ kann morgen im Bundestag beschlossen werden (siehe Politik). Stimmkreisabgeordnete Gerda Hasselfeldt (CSU) positioniert sich im Interview klar.
Hasselfeldt stimmt gegen die „Ehe für alle“
Münchner Straße wird nachts zur Rasermeile
Karlsfeld hat ein Raserproblem. Brennpunkt ist die Münchner Straße: Aufgemotzte Motorräder und Autos stören vor allem am Wochenende die Nachtruhe von Anwohnern. …
Münchner Straße wird nachts zur Rasermeile

Kommentare