Stolz auf den Baum: Die Eglersrieder Maibaumdiebe. ost

Baum vom Sonnleitenhof gestohlen

Maibaumdiebe schlagen ein zweites Mal zu

Petershausen - Die Burschen vom Petershauser Bauwong sind berüchtigt: Dann sie sind Maibaum-Klau-Experten. Dieses Jahr haben sie zwei Mal Beute gemacht. Einmal davon in letzter Minute.

Wenige Tage nach dem Maibaumklau in Schönbrunn haben die berüchtigten Maibaumdiebe aus dem Bauwong Petershausen in der Gemeinde Gerolsbach ein zweites Mal gnadenlos und ganz kurz vor Torschluss zugeschlagen.

Diese 25 jungen Burschen holten sich am 1. Mai um drei Uhr früh den zur Aufstellung hergerichteten 22,5-Meter-Baum an der Reitanlage des Sonnleitenhofes. Schon mehrere Tage zuvor hatten sie ihn ausgespäht. Trotzdem war das Stehlen des Baumes alles andere als einfach, wie Anführer Martin Öttl berichtete. Die Burschen schafften es, vorbei an einer Reihe von Pferde, einen Bagger und weitere schwere Maschinen beiseite zu räumen. Mit vereinten Kräften brachten sie den Baum außer Hofnähe.

Der Besitzer hatte damit gerechnet, dass auf die von ihm organisierten Bewacher des Baumes Verlass ist – doch die waren wohl in Tiefschlaf versunken und bemerkten die Arbeiten der Diebe nicht. Den Burschen selbst hat es auch pressiert. Sie waren etwas in Personalnot geraten: Denn einige von ihnen sind Mitglied in Eglersrieder Vereinen – und dort musste auch ein Maibaum bewacht werden.

Der Maibaumklau ist dennoch geglückt. Gleich danach am frühen Sonntagmorgen klingelten die Diebe den Baumbesitzer aus dem Schlaf. Der Chef des Sonnleitenhofes war laut Martin Öttls Worten mit den Auslöse-Forderungen (eine große Grillplatte für 25 Personen und Bier dazu) sofort einverstanden. So treffen sich alle am Samstag, 7. Mai, um 19 Uhr erneut – dieses Mal in geselliger Runde in der Sonnleiten-Gaststätte „Zum Mugl“. josef ostermair

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein tödlicher Fehler 
Ein 20-jähriger Dachauer hat einen schweren Unfall verursacht, bei dem ein Mensch gestorben ist. Obwohl er sich eigentlich an die Verkehrsregeln gehalten hat. Wegen der …
Ein tödlicher Fehler 
Alles drehte sich um den Lebendkicker
Wenn in Schwabhausen das Bürgerfest ansteht, steht nicht nur der Sommer vor der Tür, sondern auch der Ferienbeginn. Diese schöne Zeit vor Augen, zeigten sich die …
Alles drehte sich um den Lebendkicker
Nach diesen brutalen Überfällen kann Taxi-Fahrerin nie wieder arbeiten
Gabriele S. wird nie mehr ein Taxi steuern. Zweimal schon wurde sie überfallen ist seitdem arbeitsunfähig. Gestern musste sie vor Gericht alles erzählen, was ihr im …
Nach diesen brutalen Überfällen kann Taxi-Fahrerin nie wieder arbeiten
Bei Jugendfußballturnier: Eltern prügeln sich, Vater beißt Schiri 
Bei einem Jugendfußballturnier in Schwabhausen ist es zu einer wüsten Rauferei gekommen. Mehrere Eltern prügelten sich am Spielfeldrand, dann wurde der Schiedsrichter …
Bei Jugendfußballturnier: Eltern prügeln sich, Vater beißt Schiri 

Kommentare