+
Ihr 40-jähriges Bestehen feiern die Arnzeller Sänger , Hans Hecht, Franz Neumüller und Georg Geißler (von links), hier beim diesjährigen Brunnenfest auf dem Münchner Viktualienmarkt. Gefeiert wird natürlich im Wackerl-Saal in Arnzell.

„Bekannt trotz Funk und Fernsehen“

Die Arnzeller Sänger feiern ihr 40-jähriges Bestehen

  • schließen

Weit über das Dachauer Hinterland hinaus bekannt sind die Arnzeller Sänger. Dieses Gesangstrio feiert am Samstag, 26. Oktober, um 19.30 Uhr im Wackerl-Saal von Arnzell im Rahmen eines großen Hoagartns mit fünf Musik-und Gesangsgruppen40-jähriges Bestehen.

Dort, wo alles begann, feiern die Arnzeller Sänger nun ihr 40-jähriges Bestehen – nämlich im Gasthaus Wackerl.

Der erste Auftritt erfolgte anlässlich der Hochzeit der Wirtsleute Hildegard und Michael Wackerl. Damals begann man allerdings noch als Viergesang mit Georg Geißler, Hans Hecht, Franz Neumüller und Simon Kranzberger. Kranzberger, der schon vor mehreren Jahren gestorben ist, schied schon 1983 aus dieser sangesfreudigen Gruppe aus, und so singt man seither mit Erfolg dreistimmig weiter.

Bei den Arnzeller Sängern hat der Hausname noch einen besonderen Stellenwert, was davon zeugt, dass es sich um Urbayern handelt, die hier mit lustigen, aber auch teilweise derben und frivolen Couplets erfreuen.

Bekannt wie bunte Hunde sind der Aberl Schorsch (als musikalischer Kopf der Gruppe), der Maxbaurn Hans und der Mesma Franz durch die Eigenart ihrer Lieder, die sie zum Großteil schon von ihren Großvätern übernommen haben, denn die Hausmusik und das Wirtshaussingen werden in der heutigen schnelllebigen Zeit doch stark vernachlässigt.

Eine Vielzahl von Liedern über die Jahreszeiten, das Landleben und die Berufsstände zeichnen die Arnzeller Sänger aus. In ihrem mittlerweile 250 Lieder umfassenden Repertoire finden aber auch Werke zur Passion, zu Weihnachten und zur Liturgie bei kirchlichen Anlässen Platz.

In den vergangenen 40 Jahren haben sich die Arnzeller Sänger bei vielen Geburtstagsfeiern, Hochzeiten und Hoagarten einen Namen gemacht. Besonders gern erinnern sie sich an ihre überregionalen Auftritte beim „Drumherum“ im niederbayerischen Regen und dem „Mittendrin“ in Eichstätt. Aber auch das Altbairische Adventsingen in der Klosterkirche von Altomünster hat für die Arnzeller einen hohen Stellenwert.

Ein großartiges Erlebnis war im Jahr 2004 für die über 200 Gäste im brechend vollen Wackerl-Saal der Hoagartn zur 35-Jahr-Feier der Gruppe. Vor fünf Jahren wurden die Arnzeller sogar von Marion Schneider von München TV besucht, die dann einen 15-minütigen Beitrag über den Dreigesang machte. Diese Sendung wurde in dem Münchner Regionalsender schon mehrmals wiederholt. Scherzhaft können die Arnzeller Sänger so behaupten: „Bekannt trotz Funk und Fernsehen“, wie es auf der Einladung zur Jubelfeier steht. Hierzu haben sie einige neue lustige und deftige Couplets einstudiert und ins Programm aufgenommen.

Mit von der Partie werden die Seratiner sein, die aus Hirtlbach und Umgebung kommen und für flotte Blasmusik stehen, während der Frauendreigesang Herbstzeitlos aus Odelzhausen mit Zitherbegleitung auf feinere Töne spezialisiert ist. Im Programm fehlt auch der Haberer-Zwoagsang nicht, den Gisela und Sigi Bradl mit boarischen Liedern und Couplets darstellen. Gespannt darf man auf die Gruppe „Grod no“ sein – drei Männer aus und um Indersdorf, die, wie sie von sich selbst behaupten, in den vergangenen Jahren schon den ein oder anderen Saal „leergespielt“ haben.

Zwischen den musikalischen und sängerischen Darbietungen wird Michael Heine verbindende Worte, Geschichten und Witze zum Besten geben. Saaleinlass und Bewirtung erfolgt bereits ab 18 Uhr. Kartenbestellungen zum Preis von 10 Euro einschließlich Tischreservierungen werden unter Telefon 0 81 36/64 94 oder im Internet unter E-Mail mesma. franz@gmail.com entgegengenommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wohnraum für 40 Flüchtlinge in Haidhof
Grünes Licht für eine Gemeinschaftsunterkunft im Sulzemooser Ortsteil Haidhof: Realisiert werden soll sie in einer bisher als Wohnhaus genutzten Immobilie.
Wohnraum für 40 Flüchtlinge in Haidhof
Bernhard Franke stellt sich abermals zur Wahl
Der Rechtsanwalt Bernhard Franke tritt im März 2020 erneut als Bürgermeisterkandidat der SPD Petershausen an. Der 61-Jährige sitzt seit der Kommunalwahl 2014 für die …
Bernhard Franke stellt sich abermals zur Wahl
Grüne gründen neuen Ortsverband
In der Gemeinde Jetzendorf soll es in wenigen Wochen einen Ortsverband der Grünen/Bündnis 90 geben. Und eine Liste für die Gemeinderatswahl.
Grüne gründen neuen Ortsverband
Klimademo in Dachau
Zum ersten Mal zieht am kommenden Freitag, 18. Oktober, ein Klima-Protestzug durch Dachau.
Klimademo in Dachau

Kommentare