+
Eine erfolgreiche Premiere feierten die Rathaus-Mitarbeiterinnen Anna-Maria Schlatter und Nadine Ostermeier.

Beim Indersdorfer Markfest war ein breites sportliches, kulturelles und kulinarisches Programm geboten

Besucher trotzen der Hitze

Heiß war es beim Marktfest vergangenen Sonntag in Markt Indersdorf. Deshalb kamen am Nachmittag etwas weniger Besucher als sonst. Trotzdem wurde das abwechslungsreiche Spielstraßenprogramm, das von verschiedenen Vereinen und Organisationen jedes Jahr angeboten wird, recht gut angenommen.

Indersdorf – Der etwas geringere Besuch am Nachmittag glich sich am Abend dann aber wieder aus, als alle Tische im weiten Rund des Marktplatzes voll besetzt waren. Eine erfolgreiche Premiere feierten heuer zwei junge Rathausmitarbeiterinnen: Anna-Maria Schlatterer und Nadine Ostermeier. Sie waren erstmals für die Organisation des Marktfestes zuständig.

Und sie machten es hervorragend, war nicht nur von Bürgermeister Franz Obesser zu erfahren. Dessen Dank galt auch allen fleißigen Helfern, die beim Aufbau und der Durchführung dieser großen Veranstaltung mitgeholfen hatten. Für ein gutes Gelingen trug insbesondere wieder die örtliche Gastronomie bei, deren vielfältiges Angebot auch diesmal keine Wünsche offen ließ. Ob Herzhaftes oder Süßes, geschmeckt hat wieder alles hervorragend!

Besonders begehrt waren witterungsbedingt natürlich kühle Getränke. Auch das Rahmenprogramm, sowohl von der unterhaltsamen als auch sportlichen Seite her, kam bei den Besuchern recht gut an. Zu hören beziehungsweise zu sehen waren die Glonner Trachtler-Jugend, Zumba-Fitness mit Siegert Sports, die Freizeitband Rapian und die Taekwondo-Abteilung des TSV Indersdorf. Dessen Fußballabteilung ermittelte außerdem auf einer Speed-Check-Anlage, wer den stärksten Schuss hat.

Während mittags die Blaskapelle Indersdorf-Albersbach für Unterhaltung sorgte, war am Abend Musik mit der Band „El Prosit“ angesagt. Bei bester Partystimmung tanzten die Gäste lange in den lauen Sommerabend hinein. Das Fazit aller Besucher war daher ganz klar: Das Marktfest war wieder ein voller Erfolg! Heinz Nefzger 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall auf der A8 bei Dachau: Kilometerlanger Stau, lange Bergungsarbeiten und keine Rettungsgasse
Auf der Autobahn A8 ist es am  Freitagnachmittag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Lkw-Fahrer hat beim Spurwechsel einen Opel übersehen. Die Beteiligten blieben …
Unfall auf der A8 bei Dachau: Kilometerlanger Stau, lange Bergungsarbeiten und keine Rettungsgasse
Richtfest auf derITG-Großbaustelle
45 000 Stunden Arbeit leisteten die Handwerker in rund einem Jahr, 8560 Kubikmeter Beton und 605 Tonnen Stahl wurden verbaut: Es geht schnell voran mit der Errichtung …
Richtfest auf derITG-Großbaustelle
Christus auf der Beifahrerseite
Ein Feldkreuz durchschlug bei einem Unfall am Donnerstagabend die Windschutzscheibe eines Autos – und landete auf der Beifahrerseite.
Christus auf der Beifahrerseite
Opelfahrer pralltgegen Flurkreuz
Ein 75-jähriger Opel-Fahrer ist am Donnerstagabend an der B 13 bei Haimhausen gegen ein Feldkreuz geprallt. Unfallursache war laut Polizei überhöhte Geschwindigkeit.
Opelfahrer pralltgegen Flurkreuz

Kommentare