1 von 4
  Ausgelassen feierten die Indersdorfer Narren das 44. Bestehen des Faschingskomitees. 
2 von 4
Ausgelassen feierten die Indersdorfer Narren das 44. Bestehen des Faschingskomitees. 
3 von 4
4 von 4

44. Bestehen des Indersdorfer Faschingskomitees

Doppelt so viele Gäste als sonst

Zu ihrem 44. Bestehen ließ es das Indersdorfer Faschingskomitee richtig krachen. Doppelt so viele Gäste als sonst feierten im vollen Doll-Saal bis vier Uhr morgens.

Indersdorf – Für Unterhaltung sorgte die Indersdorfer Blaskapelle und die Faschingsgarde aus Fahrenzhausen-Kammerberg. Viel zu lachen gab es für die Gäste bei den lustigen Geschichten von Komitee-Präsident Willi Heilmann und Hansi Leber. Sie erzählten zum Beispiel, dass der 1. Indersdorfer Faschingsumzug noch zum Sportplatz führte und die Maschkera dann anschließend gegeneinander Fußball spielten.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Bunt, bunter, Glonntalfestival
Wenn Indersdorfs Bürgermeister nur ein Wort über das 1. Glonntalfestival sagen dürfte, wäre das: „wiederholen!“. Die Resonanzen übertreffen alle Erwartungen der vielen …
Bunt, bunter, Glonntalfestival
2000 Besucher bewundern Siedlerfestumzug
Es war ein  simmungsvoller, wenn auch sehr heißer Feststart: Rund 2000 Bescher haben den Umzug mit 49 Gruppen zum Karlsfelder Siedlerfest verfolgt. 
2000 Besucher bewundern Siedlerfestumzug
DAH
Schutt und Asche: Lagerhallen brennen nieder
Am Mittwoch brannten in Haimhausen zwei Lagerhallen nieder. Von einem Gebäude blieb nur noch ein Gerippe.
Schutt und Asche: Lagerhallen brennen nieder
Ein richtiges Volksfest
Ein kleines Volksfest war die große Sonnwendfeier am Samstag beim TSV 1865 Dachau. Das Fest für die ganze Familie hielt, was es versprach. Es klappte (fast) alles.
Ein richtiges Volksfest

Kommentare