+
Das 3.  Glonntalfestival findet am 13. Juli bei jedem Wetter statt

Bürgermeister steht hinter dem Fest

„Wir lassen uns vom Regen doch nicht unser Festival vermiesen“: Glonntalfestival findet auf jeden Fall statt

  • schließen

Egal wie das Wetter wird: Das Glonntalfestival am Samstag,  13. Juli, findet auf jeden Fall statt. Bürgermeister Franz Obesser  betont: „Wir lassen uns doch von ein paar Wasserspritzern nicht vom Feiern abhalten!“

Indersdorf– Logisch, der erste Blick auf die Wettervorhersage war erstmal ein Dämpfer. Regen auf dem Glonntalfestival am  Samstag kann wirklich keiner gut gebrauchen – doch für alle Mitmacher des Festivals stand sofort fest: Absagen kommt überhaupt nicht in Frage!

Indersdorfs Bürgermeister Franz Obesser ist seit der ersten Stunde ein großer Fan des Fests. Am Samstag findet es ab 13 Uhr zum dritten Mal auf dem Indersdorfer Jugendfreizeitgelände statt. „Wir lassen uns doch von ein paar Wasserspritzern nicht vom Feiern abhalten!“, sagt Obesser. Er findet es „klasse, dass sich so viele Indersdorfer engagieren, um dieses einmalige Fest auf die Beine zu stellen“. Für ihn ist klar, ob Regen oder nicht: „Wenn die ganzen Helfer dahinter stehen und sich da rausstellen, dann gehen wir da als Gemeinde mit!“

Ideengeber für das Festival, Indersdorfs Jugendarbeiter Sebastian Jaeger, war gerührt, als seine Mitmacher sofort in einer Gruppe schrieben: „Wir wollen das Fest unbedingt stattfinden lassen!“ Ihm sei einfach wichtig, „dass jeder ein tolles Fest erlebt, egal ob Mitmacher oder Besucher, ich hatte mir anfangs einfach Sorgen gemacht, dass es für die Mitmacher keinen Spaß macht, wenn wegen des Wetters weniger Besucher kommen – aber die sind alle so super. Alle sind trotzdem total motiviert.“

Einer, der sich seit dem letzten Festival schon auf das nächste freut, ist Herbert Forche, er bereichert das Fest seit dem ersten Mal mit einer stimmungsvollen Bar. „Wir bereiten uns alle seit Monaten darauf vor, manche seit fast einem Jahr – da sagen wir unser Festival doch nicht ab!“ Er ist überzeugt: „Es wird trotzdem wieder cool.“

Das sieht Sandra Denk von den Outback Supporters auch so. „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung!“ Ihr Team stellt jedes Jahr ein großes Zelt auf, grillt Steckerlfische, veranstaltet Puckschießen. „So ein bissl Regen wirft uns und die Besucher doch nicht aus der Bahn! Jeder hat einen Schirm und eine Regenjacke zu Hause, für Kinder gibt es Gummistiefel.“ Sollte es regnen, rutscht man einfach im Zelt näher zusammen – so kommt man auch leichter ins Gespräch, es ist gemütlicher, so Denks Divise. „Alle, die mitmachen, sind eine besondere Truppe, bei schönem Wetter kann jeder feiern, wir können das auch bei Regen.“ Und falls jemand keine Regenjacke dabei hat – der bekommt bei Sandra Denk einRegencape.

Franz Obessers Tipp für die Indersdorfer lautet: „Hingehen, es wird sicher so toll wie sonst auch.“ 

Diese sechs Bands treten heuer am Glonntalfestival auf: Sie sorgen für Neues auf den Ohren

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelt so schnell wie erlaubt
Am Mittwoch zwischen 15.30 und 20.30 Uhr in der Dachauer Straße in Feldgeding hat die Polizei zum wiederholten Mal eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Mit einem …
Doppelt so schnell wie erlaubt
Welshofer Windrad im Buchwald steht weiter still
Welshofen - Eigentlich könnte das neue Windrad am Buchwald schon seit April in Betrieb sein - doch der Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern klagt …
Welshofer Windrad im Buchwald steht weiter still
Defi in verschlossender Turnhalle deponiert - Nur durch Glück können Tennisspieler ihrem Kameraden das Leben retten  
Dank seiner Tenniskameraden vom SV Sulzemoos hat Erich Köhler (62) einen Herzinfarkt überlebt. Die Retter verwendeten einen Defibrillator. Doch das Gerät war in der …
Defi in verschlossender Turnhalle deponiert - Nur durch Glück können Tennisspieler ihrem Kameraden das Leben retten  
Konzert auf Top-Niveau
Einen musikalischen Leckerbissen nach dem anderen durften die rund 200 Zuhörer genießen, die dem Salonorchester Karl Edelmann in der Klosterkirche St. Josef lauschten.
Konzert auf Top-Niveau

Kommentare