+
Nach der Wahl: Der Vorstand des Fördervereins der Wasserwacht v.l. mit Hubert Böck (Vorsitzender), Sabine Evers (Stellvertreterin) und Udo Brix (Schriftführer und Kassier).

Neuwahlen beim Förderverein

20 000 Euro für die Wasserwacht

Wie wichtig der Förderverein für die Wasserwacht Ainhofen ist, zeigte sich einmal mehr bei der Hauptversammlung.

Indersdorf – Der Förderverein der Wasserwacht Ainhofen hat bei seiner Jahresversammlung seinen Vorstand neu gewählt und Bilanz über das vergangene Jahr gezogen.

Am Beginn der Versammlung berichtete der Vorsitzende Hubert Böck kurz über die Aktivitäten des Fördervereins. Er informierte über die Schwimmkurse, den Raclettestand beim Candle-Light-Shopping sowie am Advent am Kloster und über das das Catering bei Wasserwachtveranstaltungen wie dem Weihnachtsschwimmen.

Neben den Mitgliedsbeiträgen und den verschiedenen Spenden erwirtschaftete der Verein einen Großteil seiner finanziellen Mittel zur Unterstützung der Tätigkeiten der Wasserwachtortsgruppe Ainhofen. Im Laufe der letzten vier Jahre konnte der Förderverein die Wasserwacht mit rund 20 000 Euro unterstützen, wie der Kassier Udo Brix anschließend berichtete. Mit den Mitteln wurde der Bus für die Wasserrettung ausgebaut sowie zusätzliche Ausrüstung beschafft. Auch die Jugendgruppen der Wasserwacht konnten sich über finanzielle Unterstützung freuen. Im Verlauf der Versammlung konnten noch 8 neue Mitglieder aus den anwesenden Wasserwachtlern gewonnen werden.

Am Ende stand noch die Neuwahl der Vereinsführung auf der Tagesordnung. Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig gewählt. Erster Vorsitzender bleibt Hubert Böck, zur zweiten Vorsitzenden wurde wieder Sabine Evers gewählt und Udo Brix zum Schriftführer und Kassier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dean aus Wiedenzhausen
Der kleine Bub, der noch ganz verschlafen in die Kamera guckt, heißt Dean Aras und ist im Dachauer Krankenhaus zur Welt gekommen. Seine Eltern Dilara und Thomas Schulz …
Dean aus Wiedenzhausen
Finn aus Karlsfeld
heißt der kleine Bub, der sich hier in Mamas Armen dem Zeitungsfotografen präsentiert (Bild rechts). Das erste Kind von Patrycjy und Julian Meise aus Karlsfeld wurde im …
Finn aus Karlsfeld
Paul Adam aus Karlsfeld
Paul Adam
Paul Adam aus Karlsfeld
Betrunkener Asylbewerber (27) randaliert sich in die Zelle
Ein betrunkener Asylbewerber (27) hat in einer Dachauer Gaststätte und auf der Polizeiwache randaliert.
Betrunkener Asylbewerber (27) randaliert sich in die Zelle

Kommentare