Mesale Tolu kommt aus türkischem Gefängnis frei - mit einem Haken

Mesale Tolu kommt aus türkischem Gefängnis frei - mit einem Haken
+
Soll Indersdorf zusammenbringen: Am 15. Juli soll am Jugendfreizeitgelände ein Ein-Tages-Festival steigen. Das Bild zeigt den Trubel bei der Eröffnungsfeier des Skate-Contests

Jugendarbeit plant Event am Indersdorfer freizeitgelände

Mitmacher für Sommerfestival gesucht

  • schließen

Jede schöne Tradition braucht ihren Anfang. Und diesen Anfang will Sebastian Jaeger von der Indersdorfer Jugendarbeit machen. Seine Vision: Ein Ein-Tages-Sommerfestival von Indersdorfern für Indersdorfer.

Indersdorf– Altomünster hat sein „Kneipenfestival“, Dachau hat sein „Jazz in allen Gassen“ und Indersdorf? Indersdorf fehlt so etwas Charakteristisches, Unverwechselbares noch. Findet zumindest Jugendarbeiter Sebastian Jaeger, und will das ändern. Allerdings nicht allein.

Plant ein Sommer-Event für Indersdorf: Sozialpädagoge Sebastian Jaeger.

Der 15. Juli 2017 könnte in Indersdorf der Anfang der Tradition für ein eigenes Sommerfestival werden. „Die Idee steckt noch in den Kinderschuhen“, sagt Sebastian Jaeger, der seit neun Jahren in der Indersdorfer Jugendarbeit tätig ist. Der Sozialpädagoge will, dass sich möglichst viele mit ihren Ideen bei dem Festival einbringen können. „Es soll nicht nur was für Jugendliche sein, sondern für alle“. Das Ganze soll am Indersdorfer Freizeitgelände steigen.

Denkbar ist zum Beispiel, dass es auch einen Open-Air-Flohmarkt, oder Kleidertauschmarkt gibt. Wer Interesse hat, sich um so etwas zu kümmern, soll sich einfach bei Jaeger melden. Genau wie alle anderen, die eine Idee beitragen wollen. Mit dem Festival will Jaeger vor allem auch einen Raum für junge Nachwuchsmusiker schaffen. „Sie sollen die Chance bekommen, auf einer Bühne aufzutreten“, sagt er. Einige Bands haben sich bereits beworben, Jaeger freut sich über weitere Anfragen.

Vor allem Indersdorfer Sport- und Burschenvereine wären für das Fest eine Bereicherung. „Vielleicht möchte jemand einen Grillstand betreiben, oder irgendetwas anderes beisteuern.“ Denn Jaeger kennt die Vereine aus der Gemeinde und weiß: Viele haben etwas besonderes zu bieten. Wie die Niederrother Burschen, die einmal aus einem Milchanhänger einen fahrbaren Pool gebaut haben. Sowas würde das Fest ausfüllen. „Wenn viele Kreative zusammenarbeiten, kommt etwas Besonders und Einzigartiges dabei heraus – etwas ganz Eigenes für Indersdorf“, sagt Sebastian Jaeger.

Ob auch wieder etwas Sportliches, wie bei der Einweihung des Freizeitgeländes, geplant ist, steht noch nicht fest.

Indersdorfs Jugendreferent Hubert Böck ist begeistert von der neuen Idee. Er steht voll hinter dem Projekt. Auch Bürgermeister Franz Obesser sieht es als Bereicherung.

Das Festival wird voraussichtlich bei freiem Eintritt auf Spendenbasis stattfinden. „Die Jugendarbeit wird wohl einen Getränkestand betreiben, damit wir einen Teil der Kosten wieder reinholen können“, sagt Jaeger.

Es soll ein ganzer Tag voller Musik, Spaß und kreativen Ideen sein – ein Tag mit einem besonderen Indersdorfer Charme. Der Auftakt für eine schöne Tradition eben.

Wer bei dem Festival am 15. Juli mitmachen möchte,

soll sich bei Sebastian Jaeger melden. Der Sozialpädagoge ist per Email unter sebastian.jaeger@zweckverband-jugendarbeit.de und telefonisch unter 0 81 33/60 75 zu erreichen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tolksdorf verlässt Franziskuswerk
Markus Tolksdorf verlässt zum Ende des Jahres das Franziskuswerk Schönbrunn und die Viktoria-von-Butler-Stiftung. Das teilte das Franziskuswerk in einer Presseerklärung …
Tolksdorf verlässt Franziskuswerk
Rettungskräfte im Dauereinsatz
Schnee und Glätte legen sich über die Fahrbahnen – und schon kracht es auf den Straßen. Am Wochenende ereigneten sich mehrere Verkehrsunfälle. Der entstandene …
Rettungskräfte im Dauereinsatz
Fest mit Bier, Blasmusik und Bergmesse
Die Pipinsrieder Musikanten sind ein Begriff weit über die Gemeindegrenzen hinaus. Im Juli 2018 feiert die vielseitige Truppe ihr 40-jähriges Bestehen. Und dafür gibt es …
Fest mit Bier, Blasmusik und Bergmesse
2018 gibt’s einen Christkindlmarkt
2018 gibt’s einen Christkindlmarkt

Kommentare