+
Siegerehrung beim Sparkassen-Wanderpokal - v.l.: Korbinian Doll, Bürgermeister Franz Obesser, Sparkassen-Geschäftsstellenleiter Roland Salvermoser, Johann Zotz, Helmut Strixner, Richard Tauchmann, Martin Siegl, Walter Ried, Willi Specht und Vorstand Leonhard Fischhaber. 

Sparkassen-Wanderpokalturnier in Ried

Rieder holen sich wieder den Titel

Die Rieder Stockschützen haben auch heuer wieder das große Sparkassen-Wanderpokalturnier ausgetragen. Nicht nur ausgetragen, nach 2017 auch wieder souverän gewonnen.

Ried – Bei optimalen Wettkampfbedingungen auf den neu gepflasterten Stockbahnen haben neben Gastgeber Ried auch Hirtlbach, der TSV Indersdorf, Niederroth, Langenpettenbach und Glonn um den begehrten Pott gekämpft. Das Turnier wurde mit je zwei Mannschaften pro Verein durchgeführt.

Ried kam auf 28:12 Punkte, so dass ihnen der Wanderpokal und der Hauptpreis, 30 Liter Festbier vom Kapplerbräu aus Altomünster, nicht mehr zu nehmen war. Der zweite Preis in Form von 20 Liter Festbier ging an die Hirtlbacher, die mit Johann Zotz an der Spitze 24:16 Punkte einspielten. Dritter wurde der TSV Indersdorf (23:17 Punkte), vor Niederroth (19:21), Langenpettenbach (15:25) und Glonn (11:29). Diese vier Vereine konnten sich mit jeweils zehn Maß Freibier trösten.

Die Teilnehmer des beliebten Turniers dankten der Sparkasse Dachau, dem Kapplerbräu Altomünster und dem Rieder Vereinswirt, Johann Doll. Der Indersdorfer Sparkassen-Geschäftsstellenleiter Roland Salvermoser und Bürgermeister Franz Obesser gratulierten den Siegern. Bei den Riedern waren die erste und zweite Mannschaft mit jeweils 14:6 Punkten gleich stark.

ost

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Bescheuertes Gesetz“: Stadt muss Straßen abrechnen, will aber nicht
In Dachau gibt es Straßen, die schon Jahrzehnte alt sind, deren Ersterschließung aber noch immer nicht abgeschlossen ist. Bis 2021 hat die Stadt nun per Gesetz Zeit, …
„Bescheuertes Gesetz“: Stadt muss Straßen abrechnen, will aber nicht
Ortstypische Formen erhalten
Die Architekten Tina Gerrer und Michael Grünwald stellen ihre Pläne für neues Jetzendorfer Rathaus vor. Bürgermeister Betzin ist vor allem eines wichtig.
Ortstypische Formen erhalten
Neues Hallenbad in Dachau wird elegant, aber teuer
Mit der symbolischen Grundsteinlegung ist die nächste Etappe beim Bau des Dachauer Hallenbads geschafft. Architekt Wolfgang Gollwitzer verspricht einen Ort, „auf den die …
Neues Hallenbad in Dachau wird elegant, aber teuer
Einen McDonalds wird’s nicht geben
300 Einladungen verschickte die Gemeinde an die Teenager Haimhausens, 14 kamen zur Jungbürgerversammlung ins Rathaus. Bürgermeister Peter Felbermeier war mit der …
Einen McDonalds wird’s nicht geben

Kommentare