CSU-Parteitag: Starkes Ergebnis - Markus Söder als Parteichef wiedergewählt

CSU-Parteitag: Starkes Ergebnis - Markus Söder als Parteichef wiedergewählt
+
Symbolbild: ADAC Luftrettung

Schwerer Unfall zwischen Niederroth und Indersdorf

18-jähriger BMW-Fahrer kracht in Gegenverkehr - und hat unfassbaren Schutzengel

Ein schwerer Unfall hat sich am Freitag zwischen Indersdorf und Niederroth ereignet. Ein BMW-Fahrer (18) schleuderte gegen drei Autos auf der Gegenfahrbahn.

Indersdorf – Ein 18-Jähriger aus Indersdorf war gegen 14.45 Uhr mit seinem BMW auf der Staatsstraße von Niederroth nach Indersdorf unterwegs. Er geriet dabei plötzlich auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal mit einem 54-jährigen Fiat-Fahrer aus Karlsfeld zusammen. Anschließend schleuderte der 18-Jährige laut Polizei in zwei weitere Autos auf der Gegenspur.

Der junge Mann überstand den Unfall leicht verletzt. Die Feuerwehr musste den 54-Jährigen aus seinem Auto befreien, er wurde mittelschwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert. Die übrigen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Die Straße war für dreieinhalb Stunden gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Es kann doch losgehen - Neues Semester fängt regulär an
Das neue Semester an der Landwirtschaftsschule in Puch stand auf der Kippe: Weil sich nur 12 Schüler angemeldet haben, wäre es beinahe nicht losgegangen. Doch jetzt …
Es kann doch losgehen - Neues Semester fängt regulär an
Explosion bei der Tonnenleerung: Ätzende Flüssigkeit spritzt aus Trommel
Bei der Tonnenleerung der Müllabfuhr ist es am Donnerstag in Karlsfeld zu einer Art von Explosion gekommen. Zwei Mitarbeiter wurden verletzt. Die Feuerwehren Karlsfeld, …
Explosion bei der Tonnenleerung: Ätzende Flüssigkeit spritzt aus Trommel
Mehr Sicherheit, weniger Parkplätze
Die Stadträte im Umweltausschuss waren sich einig: Um den Verkehr, und dabei vor allem den Radverkehr, besser und sicherer durch das Stadtgebiet fließen zu lassen, muss …
Mehr Sicherheit, weniger Parkplätze
Bürger haben Angst vor Elektrosmog und lautem Surren
Der Stromnetzbetreiber Tennet baut eine Höchstspannungsleitung durch den Landkreis. Viele Anwohner haben Sorgen, sogar Angst vor Auswirkungen.
Bürger haben Angst vor Elektrosmog und lautem Surren

Kommentare