+
Das Glonner Theaterensemble steckt schon voll in den Proben: Johannes Hillreiner, Sebastian Hohenester, Hildegard Weber, Simon Reichlmair (stehend, v.l.); Veronika Bickl, Hans Bickl und Traudl Wessner (sitzend v.l., auf dem Foto fehlt Günter Huber). Nach einem Jahr Spielpause gibt es heuer wieder eine Komödie zu sehen. 

Laiendarsteller der Glonner Trachtler spielen wieder

Das theaterlose Jahr ist vorbei

Theaterfreunde in Glonn können sich freuen: Nach einem Jahr Spielpause gibt’s heuer wieder eine Komödie zu sehen. Die Probleme vom vergangenen Jahr sind vorbei.

Glonn – Das letzte Jahr war kein gutes für die Freude des Glonner Laientheaters. Denn: 2016 legten die Hobbyschauspieler der Glonner Trachtler sozusagen eine Zwangspause ein – die Theateraufführungen mussten ausfallen, da es zu wenig Laiendarsteller gab. Doch heuer ist die theaterlose Zeit wieder vorbei. Gut für die Zuschauer, denn in diesem Jahr gibt’s Indersdorf dafür kein Theater.

Die Glonner dagegen werden mit der geräuschvollen Ehekomödie „A lästiger Bettg’sell“ in sieben Vorstellungen auf der Bühne des Hohenester-Saals ein lustiges Stück präsentieren. In der Komödie von Ulla Kling, bei dem Hans Bickl Regie führt, geht es um Dinge im Leben, an die man sich nie gewöhnen kann. Diese Erfahrung macht Burgi, die von Claudia Schmeller verkörpert wird, nun schon seit 30 Jahren fast jede Nacht mit ihrem kräftig schnarchenden Mann Jakob (Simon Reichlmair). Aber jetzt soll sich etwas ändern: Der Vater muss sich einigen Torturen zur „Schnarchbekämpfung“ unterziehen! Zu allem Überdruss hat Sohn Tobias (Johannes Hillreiner) Liebeskummer. Er kann es daher nicht lassen, seine Schwester Gerlinde (Veronika Bickl) zu ärgern. Diese hat aber mit der Verteidigung ihrer Unschuld genug zu tun. Der zukünftige Schwiegersohn Joachim (Sebastian Hohenester) muss noch vor der Hochzeit „schnarchgetestet“ werden. Die Dorfratschn Babett (Traudl Wessner) nervt zutiefst, und der Dorfpfarrer (Günter Huber) mischt auch noch kräftig mit.

Wie das Ganze nach 90 Minuten ausgeht, wird an dieser Stelle nicht verraten. Die Theaterproben versprechen aber: Die Zuschauer werden viel zu lachen haben! Souffleuse Hildegard Weber dürfte bei den insgesamt sieben Vorstellungen einen ruhigen Job haben, so perfekt wird schon gespielt...

Die Aufführungen

finden an zwei Wochenenden statt, und zwar am Freitag/Samstag/Sonntag, 10./11./12. November, und am Freitag/Samstag/Sonntag, 17./18./19. November. Freitags und samstags ist Beginn um 20 Uhr, an den Sonntagen schon um 19 Uhr. Daneben gibt es am Samstag, 11. November, um 14 Uhr eine Nachmittagsvorstellung. Karten zu je 7 Euro gibt es ab 21. Oktober im Autohaus Schmeller in Glonn.

ost

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schläge nach dem Skiurlaub
Ein 47-jähriger Treuchtlinger soll, während er seinen SUV über die A8 bei Bergkirchen lenkte, seiner Freundin (46) auf dem Beifahrersitz ins Gesicht geschlagen haben. …
Schläge nach dem Skiurlaub
Ein zweifelhafter Glücksfall
Die Helios-Amperkliniken Dachau und Indersdorf haben einen neuen Geschäftsführer. Gerd Koslowski heißt der neue Mann. Der 47-Jährige genießt das Vertrauen seines neuen …
Ein zweifelhafter Glücksfall
David aus Dachau
Über die Ankunft ihres ersten Nachwuchses freuen sich Elena und Andrei-Catalin Guramba. Der kleine Bub mit Namen David hat in der Helios Amperklinik in Dachau zum …
David aus Dachau
Ludwig Alexander aus Pellheim
Veronika und Alexander Popanz freuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes: Ludwig Alexander kam jetzt in der Helios Amperklinik in Dachau auf die Welt. Er war bei …
Ludwig Alexander aus Pellheim

Kommentare