+
Nach 38 Jahren wurde die Toilettenanlage des TSV Indersdor f komplett erneuert. 

Nach fast 40 Jahren endlich die Toiletten saniert

Langjähriges Projekt beendet

„Das ist gut geworden“, war die ersten Reaktion nach der Sanierung der Toiletten beim TSV Indersdorf. Nach 38 Jahren wurde es Zeit, dass die Toilettenanlage des TSV erneuert wurde.

Indersdorf – Mehrere Hochwasser hatte die Anlage erlebt und wurde nicht erneuert, sondern nur notdürftig ausgebessert. Die Sanierung der Umkleideräume hatte Vorrang. Jetzt war es laut Vereinschef Bernhard Wetzstein überfällig, die komplette Anlage in das 21. Jahrhundert zu bringen.

Nach langer Vorbereitung mit den beteiligten fünf Firmen konnte die Sportpause im Januar genutzt werden, die Toilettenanlage beim TSV komplett zu erneuern. Die kaputten Fliesen wurden erneuert, die Sanitäranlagen ersetzt, und die morschen Fertigbauwände wurden durch neue hochwassersichere Wände ersetzt.

Pünktlich zum Seniorennachmittag Anfang Februar war Eröffnung – genau wie geplant, dank der guten Koordination der beteiligten Indersdorfer Firmen. Der Plan, mit 38 000 Euro auszukommen, ging zwar nicht auf, aber die 6000 Euro Mehrkosten kann der TSV laut Wetzstein verkraften. Soll es doch eine Investition für die nächsten Jahrzehnte sein.

Die Gemeinde Indersdorf hat die Baumaßnahme mit einem Zuschuss von 25 Prozent unterstützt. Mit dem letzten Schritt der Sanierung der Toiletten konnte die langjährige schrittweise Sanierung des Umkleidegebäudes abgeschlossen werden. 

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorstoß für Gratis-Sperrmüll
Vorstoß für Gratis-Sperrmüll
Alte Holzschleiferei: Erhalten oder abreißen?
Alte Holzschleiferei: Erhalten oder abreißen?
Die Bayerngarage: Ein Autohaus zum Staunen
Die Bayerngarage: Ein Autohaus zum Staunen
Die Graffiti-Mauer fällt zuletzt
Die Graffiti-Mauer fällt zuletzt

Kommentare