Unbekannter beschädigt 200 Jahre alten Linden

Mit der Axt gegen Naturdenkmäler

Indersdorf - Mehrere Linden beim Wasserturm in der Gemeinde Indersdorf sind mutwillig beschädigt worden. Ein Unbekannter schlug vermutlich mit einer Axt auf die Bäume ein, die als Naturdenkmäler ausgewiesen sind. 

Zwei der aus insgesamt vier Linden bestehenden Baumgruppe wurden mit einer Axt oder einem ähnlichem Gegenstand verletzt. Einem Baum wurden in etwa einem Meter Höhe zwei faustgroße Wunden zugefügt. Eine weitere Linde wurde auf Schulterhöhe ebenfalls beschädigt. Zusätzlich ist jener Baum an der Schadstelle leicht angebrannt worden. Bei einer dritten Linde wurde die Identifikationsnummer des Naturdenkmales entfernt. 

Bereits Anfang Dezember seien die Beschädigungen festgestellt worden, wie das Landratsamt in einer Presseerklärung mitteilte. Die Wunden seien fachgerecht versorgt worden. Ob bereits Pilze oder Bakterien eingedrungen sind, wird sich erst in den folgenden Jahren zeigen, da ein Absterben der Bäume ein schleichender Prozess sein kann. „Derzeit kann man nur hoffen“, so die Untere Naturschutzbehörde.

 Im Landkreis gibt es rund 140 Naturdenkmäler, überwiegend einzelne Bäume oder kleinere Baumgruppen, die sich meist an markanten Punkten oder das Orts- und Landschaftsbild prägenden Standorten befinden. So stehen die geschädigten 180 bis 200 Jahre alten Linden auf der Erhebung beim Wasserturm. Das Landratsamt weist darauf hin, dass eine Beschädigung von Naturdenkmälern unter Strafe steht und bittet um Meldung (0 81 31/ 7 42 01), wenn jemand Hinweise geben kann.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nachwuchssorgen bei der Ainhofer Feuerwehr
Ainhofen - Auch die Feuerwehr in Ainhofen bleibt nicht von ihnen verschont: Nachwuchssorgen. Die Vorsitzenden denken, einen der Gründe zu kennen, und üben scharfe Kritik …
Nachwuchssorgen bei der Ainhofer Feuerwehr
6585,80 Euro für bedürftige Indersdorfer
Indersdorf - Glücksfee Vanessa (7) hat jetzt die 59 Gewinner der Indersdorfer Weihnachtslotterie gezogen.
6585,80 Euro für bedürftige Indersdorfer
Verhaftung statt Vermählung
Indersdorf – Im Indersdorfer Rathaus gibt es eine Neuerung: Seit einem Monat ist Petra Süsens (55) die neue Leiterin des Standes- und des Ordnungsamtes. Die Dachauerin …
Verhaftung statt Vermählung
Husarenritt durch bayerische Befindlichkeiten
Indersdorf - Grenzenlose Vielfalt und gnadenloser Humor: Dafür steht das Trio „Ciao Weiß-Blau“ aus dem bayerischen Oberland. Die Künstler heizen beim Kabarettabend der …
Husarenritt durch bayerische Befindlichkeiten

Kommentare