Ex-1860-Präsident Dieter Schneider gestorben

Ex-1860-Präsident Dieter Schneider gestorben

Heuer werden Taschen kontrolliert

Stadt verstärkt Sicherheitsvorkehrungen am Volksfest

Die Stadt Dachau will heuer die Sicherheitsvorkehrungen am Volksfest verstärken. Dazu hat sie gerade eine Pressemitteilung herausgegeben.

Im Hinblick auf die Vorfälle in Würzburg, Ansbach und München haben die Stadt Dachau  und die Sicherheitsbehörden die Sicherheitsvorkehrungen für das Dachauer Volksfest nochmals überprüft.

Im Vergleich zu früheren Volksfesten sollen laut Pressemitteilung folgende zusätzliche Maßnahmen ergriffen werden:

Erhöhung der Polizeipräsenz auf der Festwiese:

Die Wiesnwache wird durch Unterstützungskräfte verstärkt. Die Polizei wird auf dem Festgelände durch zivile und uniformierte Streifenkräfte verstärkt präsent sein. Konkrete Angaben zu Einsatzzeiten und Einsatzzahlen sind aus einsatztaktischen Gründen nicht möglich.

Die Zugänge zum Volksfest werden durch Sicherheitspersonal kontrolliert. Diese Kräfte werden Taschenkontrollen durchführen. Personen, die eine Taschenkontrolle verweigern, werden nicht auf das Festgelände gelassen. Um hier unnötige Wartezeiten und Ärger zu vermeiden, bittet die Stadt bereits jetzt alle Besucherinnen und Besucher des Volksfestes, keine großen Taschen und Rucksäcke auf das Festgelände mitzubringen.

Mit den genannten Maßnahmen soll einerseits dem Sicherheitsbedürfnis der Besucher des Volksfestes Rechnung getragen werden, andererseits der Charakter des Dachauer Volksfestes als der eines friedlichen Festes für die gesamte Familie erhalten bleiben. Eine absolute Sicherheit kann es aber nicht geben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Anwohner an der Bahntrasse sind lärmgeplagt
Die Anwohner der Bahntrasse in Dachau sind zur Zeit geplagt – von Lärm, Staub und Schmutz. Bis Mitte November wird die Sanierung der Lärmschutzwände im Stadtgebiet …
Die Anwohner an der Bahntrasse sind lärmgeplagt
Rolf Blaas will Osterauers Arbeit fortführen
Bis zum Schluss haben die Freien Wähler Erdweg ein Geheimnis daraus gemacht, wer aus ihren Reihen als Kandidat für die Bürgermeisterwahl antreten soll. Am …
Rolf Blaas will Osterauers Arbeit fortführen
Hund tötet Ziege Schnucki
Schnucki, die zutrauliche Ziege aus Haimhausen, ist tot. Wie Annette Haniel, Besitzerin der Ziege, mitteilte, wurde die Geiß von einem Hund gerissen.
Hund tötet Ziege Schnucki
Rehbock landet im Auto
Bei einem Wildunfall am Donnerstagvormittag ist ein 55-jähriger Mann aus Bergkirchen leicht verletzt worden. Ein Rehbock starb, wie die Polizei mitteilte.
Rehbock landet im Auto

Kommentare