Unfälle zur gleichen Zeit

Mehrere Verletzte auf der Staatsstraße 2047

Bergkirchen/Schwabhausen – Nur wenige Kilometer voneinander entfernt und fast zeitgleich ereigneten sich am Dienstagnachmittag zwei schwere Verkehrsunfälle auf der Staatsstraße 2047.

Gegen 16.20 Uhr musste ein 18-jähriger Renault-Fahrer aus Schwabhausen auf Höhe Lohfeld verkehrsbedingt stark abbremsen und geriet dabei auf die Gegenspur. Dort stieß er frontal mit dem Daihatsu einer 70-jährigen Frau aus Fürstenfeldbruck zusammen. Die Frau wurde im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie kam mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der Renault-Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon. Der Schaden wird auf 6000 Euro geschätzt. Zur Unfallzeit herrschte dichter Nebel. Die Staatsstraße war rund zwei Stunden gesperrt.

Nur etwa 30 Minuten später kam es zu einem Unfall zwischen Schwabhausen und Stetten. Ein Audi-Fahrer (19) aus Schwabhausen war in Richtung Stetten unterwegs. Am Ortsausgang Schwabhausen beschleunigte er derart, dass er auf der feuchten Straße die Kontrolle verlor und in den Gegenverkehr geriet. Dort kollidierte mit dem VW einer Schwabhauserin (47) und anschließend noch mit dem Seat eines 45-jährigen Mannes aus Schwabhausen.

Der junge Mann wurde mittelschwer, sein zwölfjähriger Beifahrer sowie die beiden anderen Fahrer wurden leicht verletzt. Die Straße war rund eineinhalb Stunden gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Marie aus Dachau
Marie heißt das Mädchen, das sich hier in Mamas Armen so sichtlich wohlfühlt. Das zweite Kind von Monic Gutbier und Moritz Vogt aus Karlsfeld. Das Nesthäkchen der …
Marie aus Dachau
Trauer um Mathilde Liebl
Dachau – Ihr Laden war eine Institution. Nun ist die Dachauerin Mathilde Liebl, die bis vor einigen Jahren den kleinen aber feinen Tante-Emma-Laden an der …
Trauer um Mathilde Liebl
6000 Stunden harte Arbeit
Altomünster - 52 mal Alarm, 1200 Stunden im Einsatz: Die Feuerwehr Altomünster war 2016 gut beschäftigt. Insgesamt kamen 6000 Stunden Arbeiut zusammen.
6000 Stunden harte Arbeit
Der Mischwald hat viele Vorteile
Erdweg - Der Mischwald ersetzt zunehmend den Fichtenwald. Auch auf Erdweger Flur.
Der Mischwald hat viele Vorteile

Kommentare