Abschiedsgeschenk: Vorstandsmitglied Thomas Höbel und Aufsichtsratsvorsitzender Nikolaus Widmann überreichen Michael Haas und seiner Ehefrau Eleonore das Gemälde von Karl Stuhlmüller „Ankunft der Braut“. Foto: sch

Ära Michael Haas ist zu Ende

Dachau - Nach fast fünf Jahrzehnten ist die Ära Michael Haas in der Volksbank Raiffeisenbank Dachau zu Ende.

Mit einem Festakt im Dachauer Schloss-Restaurant hat sich der langjährige Vorstandsvorsitzende der Volksbank Raiffeisenbank Dachau in den Ruhestand verabschiedet.

Herz, Verstand und gegenseitiger Respekt waren die Worte, die in den Reden der Laudatoren am häufigsten fielen. Dass Michael Haas ein Mann der Entscheidungen, aber kein Mann vieler Worte ist, kam ebenfalls zum Ausdruck: kurz, knapp, knackig lautete die Anweisung an die Redner. So verdeutlichten die fünf Wortbeiträge wohltuend kurzweilig, was die Ära Haas ausmachte.

Der geborene Altomünsterer führte die Volksbank Raiffeisenbank Dachau zu einer der zehn größten Genossenschaftsbanken in Bayern. Die Bilanzsumme konnte seit 1965 von 42 Millionen D-Mark auf 1,5 Milliarden Euro im Jahr 2011 gesteigert werden. Auf Landes- und Bundesebene sowie im Sanierungsausschuss der Genossenschaftsbanken war er hochgeschätztes Mitglied. Im täglichen Bankgeschäft ließ er niemals das Menschliche aus den Augen. Stets pflegte er einen fairen Umgang mit Mitarbeitern, Kollegen und Kunden, urteilte mit Augenmaß und behielt auch in der Bankenkrise die Ruhe.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Nikolaus Widmann bezeichnete Michael Haas als Mann mit klarem Verstand, der nie die soziale Seite vernachlässigt hat, OB Peter Bürgel würdigte ihn als Garant für einen stabilen Mittelstand, da er den Spagat zwischen Verantwortung der Bank und der Finanzierung von Firmen gemeistert habe, wodurch viele Arbeitsplätze erhalten bleiben konnten.

Landrat Hansjörg Christmann bezeichnete ihn als Vorbild des in Bayern üblichen Dualen Systems aus Theorie und Praxis. Der Präsident des Genossenschaftsverbandes, Prof. Stephan Götzl, würdigte Michael Haas als „Genossenschafter mit Leib und Seele“ und „Gegenentwurf zum bloßen Streben nach Rendite in der Gesellschaft“.

Kurz, knapp und knackig sagte Michael Haas: „Ich gehe mit einem guten Gefühl. Der Zeitpunkt ist richtig.“

Als dritter Mann rückt Johann Schöpfel in den Vorstand der Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG auf. Einen Vorstandsvorsitzenden gibt es nicht, Vorstandssprecher ist Thomas Höbel. (sch)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Karlsfelderin Ruth M. Fuchs veröffentlicht ihren Kriminalroman „Tatort Amper“
Mit ihren Romanen war Ruth M. Fuchs bisher in der fantastischen Welt der Kobolde und Elfen unterwegs. Ihr neuestes Werk ist ein Krimi, der im Dachauer Land spielt.
Die Karlsfelderin Ruth M. Fuchs veröffentlicht ihren Kriminalroman „Tatort Amper“
Familienvater postet widerwärtigen Kommentar auf Facebook - nun bekommt er die Quittung
Das Amtsgericht Dachau hat einen 54-jährigen Hebertshauser wegen Volksverhetzung verurteilt. Der Familienvater hatte auf der Facebook auf „böswillige Art und Weise“ …
Familienvater postet widerwärtigen Kommentar auf Facebook - nun bekommt er die Quittung
Busfahrer packt sich Jungen (10) - das hat ein heftiges Nachspiel
In Schulbussen geht es oft drunter und drüber, die Kinder sind laut und aufgedreht. Einem Busfahrer ist das zu bunt geworden. Nun hatte das Ganze ein Nachspiel.
Busfahrer packt sich Jungen (10) - das hat ein heftiges Nachspiel
Der Schwimmverein hat Bedenken
Der Wunsch nach längeren Öffnungszeiten für das Dachauer Hallenbad wird nach unserem Bericht vom vergangenen Wochenende in den sozialen Medien von vielen Nutzern …
Der Schwimmverein hat Bedenken

Kommentare