Im Hallenbad entblößt

Im Zweifel für den Angeklagten

Dachau - Im Zweifel für den Angeklagten: So entschied am Mittwoch Richter Dieter Kaltbeitzer am Amtsgericht Ebersberg. Das Urteil ist der Schlussstrich unter ein zweijähriges Verfahren gegen einen 26-jährigen Dachauer Studenten, der sich wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern zu verantworten hatte.

Er hatte sich in der Damenumkleide des Hallenbades Markt Schwaben selbst befriedigt und war dabei von zwei Mädchen (neun und zehn Jahre alt) beobachtet worden, was er dadurch ermöglichte, dass er sich in der Kabine nackt auf ein Handtuch am Boden setzte. Der Sichtschutz beginnt aber erst ab einer Höhe von 32 Zentimetern.

Der Dachauer kannte das Schwimmbad und die örtlichen Verhältnisse dort von früher und reiste von seinem aktuellen Wohnort in Schwindegg mit dem Auto und der S-Bahn an. Im Hallenbad angekommen hielt er sich längere Zeit in der Damenumkleide auf. Ob er mit seiner Handlung so lange wartete, bis zwei Schülerinnen die Kabine neben ihm benutzten, ließ sich nicht mehr klären. Auch war nicht zu klären, ob er überhaupt beim Schwimmen war.

Sein Verteidiger Philip Müller räumte ein, dass der 26-Jährige, der keinerlei Angaben machte, in der Umkleide onaniert habe. Das sei zwar moralisch fragwürdig, aber nicht strafbar. So sah das auch der Vorsitzende Richter: „Es reicht für eine Bestrafung nicht aus, dass die Kinder ihn bei der sexuellen Handlung sehen, sondern es muss für den Täter von Bedeutung sein, dass sie ihn sehen.“

Und genau das konnte trotz der sachlichen Aussagen der kleinen Zeuginnen nicht nachgewiesen werden. Zum Schutz der Kinder wurden in der Verhandlung nur deren Videovernehmungen gezeigt, sie aber nicht mehr persönlich befragt.

seeholzer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter klaut A7 vor Garage
Ein Unbekannter hat am Sonntag den Audi A7 eines Haimhausers geklaut. Das Auto stand vor der Garage. Die Polizei sucht Zeugen.
Unbekannter klaut A7 vor Garage
Dreibeinig, alt und womöglich entführt
Wo ist Nelson? Das Verschwinden des 15 Jahre alten Dackels in der Silvesternacht gibt Rätsel auf. Der brave, dreibeinige Hunde-Opa verschwand auf rätselhafte Weise von …
Dreibeinig, alt und womöglich entführt
Sie schaffen jedes Jahr einen beliebten Treffpunkt
Für zehn Jahre Einsatz: Heuer hat die Gemeinde beim Neujahrsempfang den Initiatoren des Indersdorfer Candle-Light-Shoppings gedankt.
Sie schaffen jedes Jahr einen beliebten Treffpunkt
Marie aus Dachau
Marie heißt das Mädchen, das sich hier in Mamas Armen so sichtlich wohlfühlt. Das zweite Kind von Monic Gutbier und Moritz Vogt aus Karlsfeld. Das Nesthäkchen der …
Marie aus Dachau

Kommentare