+
Alles ist gerichtet: Dieter Kleiber-Wurm (links) und die Künstler freuen sich auf die Besucher.

Kunstkreis Karlsfeld

Mitgliederausstellung zum Jahresabschluss

Karlsfeld - „Einschnitte“ lautet das Thema der Mitgliederausstellung des Karlsfelder Kunstkreises. Ein würdiger Abschluss des Ausstellungsjahres.

Ein Thema, ein Quadratmeter Fläche für jeden Künstler. Und viele Einschnitte – meist positive, das ist die Bilanz der Jahresausstellung in der Galerie Kunstwerkstatt in Karlsfeld. „Einschnitte“ war das Thema, das in der Sitzung des Karlsfelder Kunstkreises im Juni am meisten Stimmen für sich gewinnen konnte. Also beschäftigten sich damit 19 Vereinsmitglieder. Von heute an zeigen sie ihre Ergebnisse.

Es war ein schwieriges, aber auch spannendes Thema. Denn Einschnitte sind „im ersten Denken Tod, Unfälle, Krankheiten“, sagt zum Beispiel Lotte Helbig. Doch mit Negativem möchte sie sich in der Kunst nicht beschäftigen. Also lenkte sie ihre Gedanken in eine positive Richtung. Herausgekommen sind drei Schmuckstücke: Eine Kette mit dem Titel „Flowerpower“, die Kette „Geistesblitz“ sowie einen doppelten Ring, der „Bis dass der Tod Euch scheidet“ heißt. Die erste Liebe, Erfindungen der großen Wissenschaftler, die Ehe – alles positive Einschnitte im Leben, die Helbig für sich finden konnte.

Auch Ottilie Pikelt hatte anfangs mit dem Thema zu kämpfen. „Als ich mich damit beschäftigte, habe ich wieder begriffen, wie schlimm es in der Welt zugeht.“ Festgehalten hat sie jedoch einen Beschluss, den sie positiv für ihr Leben empfindet: Das Bild einer Löwin in einer ausgeschnittenen grünen Leinwand symbolisiert die Entscheidung, Vegetarierin zu werden.

Ihre persönlichen Favoriten unter ihren Kollegen sind aber gerade Werke, die sich doch negative Einschnitte als Vorbild nahmen. Wie Ingrid Regendantz’ Gemälde „Einschnitte durch Ausgrenzung“ sowie Wolfgang Seehaus’ mächtiges, zerbrochenes Spiegel-Kreuz.

Anita Neuhaus wählte den Mittelweg. Ihre beiden kleinformatigen Gemälde zeigen schwarzen Grund mit farbigen Rechtecken, die einen Bruch zu haben scheinen. „Ich möchte damit zeigen, dass es Einschnitte im Leben gibt, es jedoch auch mit ihnen weiter geht.“ Sie möchte Optimismus ausdrücken, Hoffnung schenken.

Ihr Lieblingsbild ist das von Christl Buck. Es zeigt den Karlsfelder Mediamarkt. „Der ist ganz klar ein Einschnitt für die Gemeinde gewesen“, sagt Neuhaus. „Ich mag es, wie die drei Figuren im Vordergrund die pure Käuferleidenschaft ausdrücken und die drei Geschäftsmänner hinter dem Fenster schadenfroh aus dem Laden lachen.“ Das sei zumindest ihre Interpretation.

Die meisten der über 20 Werke lassen mehrere Interpretationen zu. Auch „Ein- Ausschnitt“ von Klaus Herbrich. Sein rechteckiges Bild, bestehend aus verschieden breiten Pappstreifen in einem Rahmen, scheint selbst ein Einschnitt zu sein. „Es gibt überall und ständig Einschnitte“, sagt Lotte Helbig dazu. Der Grund, warum die Ausstellung so vielfältig und vielseitig wurde.

Die gemeinsame Jahresausstellung ist die letzte Ausstellung des Kunstkreises in diesem Jahr. „Es war ein gutes Jahr“, resümiert Vereinsvorsitzender Dieter Kleiber-Wurm. Sieben Ausstellungen gab es, für ihn waren vor allem die 20-Jahr-Feier der Galeriekunstwerkstatt sowie die Ausstellung „30 Jahre Seh am See“ die Höhepunkte. Den Höhepunkt für 2017 nennt der Vorsitzende auch schon: „Wenn wir am 13. März 40 Jahre Kunstkreis feiern.“

Die Ausstellung in der Galerie Kunstwerkstatt am Drosselanger eröffnet mit einer Vernissage am heutigen Freitag um 19 Uhr. Sie ist anschließend geöffnet am 12. und 13 November sowie am 19. und 20. November jeweils von 14 bis 18 Uhr.

Es stellen aus: Christl Buck, Monika Dillenkofer, Renate Haffner Lotte Helbig, Klaus Herbrich, Dieter Kleiber-Wurm, Hannelore Kraus, Klaus-Peter Kühne, Frieder Leber, Ulrike Möller, Anita Neuhaus, Ottilie Patzelt, Ingrid Regendantz, Eva Riedl, Liz Schinzler, Herbert Schlittenbauer, Manfred Schmölz, Wolfgang Seehaus, Carin Szostecki und Leonore Welscher. 

Miriam Kohr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pkw kracht in Sattelzug
Wie durch ein Wunder ist der Fahrer eines VW bei einem schweren Auffahrunfall am Mittwochvormittag nicht verletzt worden. Er war in das Heck eines Sattelzuges geprallt, …
Pkw kracht in Sattelzug
Verkehrschaos in Dachau nach Unfall
Nach einem Unfall musste am Dienstagabend die Kreuzung Schleißheimer-/Frühlingstraße eine Stunde lang gesperrt werden - und das im Berufsverkehr. Das Verkehrschaos in …
Verkehrschaos in Dachau nach Unfall
Neuerung am Indersdorfer Faschingsumzug
Am kommenden Sonntag steigt in Indersdorf wieder die größte Veranstaltung für Narren im Landkreis: der Faschingsumzug. Für diejenigen, die bereits auf der Zugstrecke der …
Neuerung am Indersdorfer Faschingsumzug
Moderne Schuhmacher sind Designer und Modeberater
Schuhmacher stellen Schuhe her und reparieren sie. Die Sohle des Damenschuhs wird oft geklebt, die des Herrenschuhs genäht.
Moderne Schuhmacher sind Designer und Modeberater

Kommentare