+
Die Münchner Strasse ist wegen der Langen Tafel ab Samstag früh für 24 Stunden gesperrt.

Straßenfest in der Münchner Straße

24 Stunden Vollsperrung wegen Langer Tafel

Dachau - Die Münchner Straße ist ab Samstag früh um 5.45 Uhr zwischen Schleißheimer Straße und Bahnhofsstraße komplett gesperrt. Die Sperrung dauert genau 24 Stunden, nämlich bis Sonntag früh, um 5.45 Uhr.

Grund dafür ist der Auf- und Abbau der elften Lange Tafel in Dachau. Auch die Zufahrt zur Münchner Straße, über den Parkplatz vor dem Tee- und Obstladen (Ecke Schillerstraße), ist nicht möglich. 

Bushaltestellen entfallen

Außerdem werden die Buslinien, die entlang der Münchner Straße fahren, umgeleitet. Die Haltestellen in der Münchner Straße entfallen.

Buntes Kulturprogramm

Denn am Samstag wird bei dem Straßenfest von elf bis 24 Uhr gefeiert, geschlemmt und gemeinsam getafelt. Auf rund 600 Metern erstreckt sich die Lange Tafel mit nationalen und internationalen Schmankerln. Außerdem sind ein großes Kulturprogramm auf drei Bühnen, Verkaufsstände mit allerlei Raritäten und ein vielfältiges Kinderprogramm geboten. 

Auch musikalisch geht es rund: Die „Bigband Dachau“ und ihre italienischen Partnerbands „Orchestra dei Giovani“ und „Lateral Blast“ rocken die Sparkassen-Bühne. Außerdem will die „Knabenkapelle Dachau“ mit auf der Biergarten-Bühne mit bayerischer Musik, die Besucher zum Schunkeln animieren. Und die Jazz-Gruppe „Kobaya Beach“ lädt zu einer klangvollen Rundreise durch Afrika, Frankreich und Korsika auf der VR-Bank-Bühne ein.

Die Veranstalter rechnen mit 14 000 Besuchern

Veranstalter der Lange Tafel sind der Bund der Selbstständigen, Ortsverband „Die Münchner Straße“ und die Eventagentur „Schwebende Elefanten/Thomas Schächtl“. Der Ortsverband „Die Münchner Straße“, ehemals Interessengemeinschaft Münchner Straße, ist eine Vereinigung der Geschäftsleute der Einkaufsstraße in Dachau. Im vergangenen Jahr feierte das Dachauer Straßenfest Lange Tafel bereits sein zehnjähriges Jubiläum. Die Veranstalter erwarten auch heuer bis zu 14 000 Besucher.

ans

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endgültiges Aus für Kiosk im Bahnhof
Karlsfeld – Im Untergeschoss des Karlsfelder Bahnhofs wird es keinen Kiosk mehr geben. Das hat ein Sprecher der Bahn gestern mitgeteilt und damit eine Jahre andauernde …
Endgültiges Aus für Kiosk im Bahnhof
Lkw-Fahrer kommt mit dem Schrecken davon
Wegen eines umgestürzten Lastwagens musste am Freitagnachmittag die Staatsstraße 2054 zwischen Sulzemoos und dem Kreisverkehr an der Autobahn für fünf Stunden gesperrt …
Lkw-Fahrer kommt mit dem Schrecken davon
Wichtige Anschubhilfe für junge Leute mit Potenzial
Dachauer Rotarier helfen Karlsfelder Mittelschülern beim Einstieg ins Berufsleben. Um sich besser kennenzulernen, wurde gemeinsam gekocht.
Wichtige Anschubhilfe für junge Leute mit Potenzial
Wegen Lederhosen heimgeschickt
Indersdorf - Wie weit geht Tracht und wo geht Fasching los? Diese Frage stellen sich sieben Eltern, deren Kinder der 10. Klasse an der Mittelschule Indersdorf am …
Wegen Lederhosen heimgeschickt

Kommentare