Einen bunten Melodienstrauß servierten Musikschüler und -lehrer im Frühlingskonzert der vhs. Foto: INK

Musikfrühling in der Bergkirchner Schule

Bergkirchen - Beim Frühlingskonzert der Volkhochschule Bergkirchen in der Aula der Bergkirchner Schule haben sich Musikschüler verschiedener Altersgruppen mit ihren Lehrkräften vorgestellt.

In einer bunten Mischung vermittelten sie den Konzertbesuchern einen Eindruck ihres Könnens und ihrer Freude an der Musik. Die Mitwirkenden waren Schüler der Lehrkräfte Christopher Knoch (Schlagzeug), Susanne Lurtz (Klavier), Robert Mairiedl (Gitarre, Gesang), Alessandra Massi-Kluge (Flöte und Querflöte) sowie Andreas Mayr (klassische Gitarre), welche sich ebenfalls an dem Auftritt beteiligten. Das war seitens der Schüler wie der Lehrer nur ein Teil der vorhandenen Kräfte: An der vhs werden 200 Musikschüler unterrichtet, und es gibt noch fünf weitere Lehrkräfte für andere Musikinstrumente sowie für musikalische Früherziehung.

Das ist eine beeindruckende Bilanz in der erst 15-jährigen Geschichte der Bildungseinrichtung. Sie zeigt eindrucksvoll auf, wie sich der Bereich Musik auf hohem Niveau weiterentwickelt hat. Von Anfang an dabei ist Dagmar Kastl, die klassischen Gesang unterrichtet und im vergangenen Jahr mit ihrem Damenchor „Vhs-Voices“ zum zehnjährigen Bestehen ein Festkonzert gab. Die Sängerinnen traten nun erstmals zusammen mit den Musikschülern auf und ernteten begeisterten Applaus für ihren Vortrag. Leicht und beschwingt überzeugten sie mit den Klassikern „Raindrops keep fallin' on my head“ und „Mister Sandman“, begleitet von Dagmar Lurz am Klavier. Der vhs-Vorsitzende Erich Frisch freute sich bei der Begrüßung angesichts der Vielzahl der Zuhörern über „das volle Haus“.

Das Konzert anlässlich des 15-jährigen Bestehens der vhs Bergkirchen findet am Samstag, 28. April, im Bürgerhaus Deutenhausen statt.Beginn ist um 17 Uhr, Einlass bereits ab 15.30 Uhr. Die Veranstaltung wird bewirtet. Es spielt das Karl-Heinz Follner Klaviertrio. (ink)

Auch interessant

Kommentare