1. Startseite
  2. Lokales
  3. Dachau

Der neue Weg beginnt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Dachau - Der erste Schritt für den Neubau einer Asylbewerberunterkunft an der Kufsteiner Straße in Dachau ist getan: Der Stadtrat hat Baurecht geschaffen.

Einstimmig votierten die Politiker in der Sitzung am Dienstag für den Aufstellungsbeschluss für die die Änderung des Flächennutzungsplans und damit für die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen für einen Neubau nahe den jetzigen Baracken. Wie berichtet, wird die Regierung von Oberbayern die neuen Unterkünfte nach den Standards von Sozialwohnungen realisieren. In zwei Bauabschnitten sollen neue Asylbewerberunterkünfte für insgesamt maximal 150 Bewohner errichtet werden.

Mit dieser Neuinvestition schlägt der Freistaat in der Asylpolitik einen neuen Weg ein. Er beginnt in Dachau.

Auf diese symbolträchtige Vorreiterrolle wies Stadtrat Dr. Dominik Härtl (CSU) in der Sitzung hin. „Ich halte das schon für eine Sensation.“ Er betonte, dass es dem Einsatz von OB Peter Bürgel zuzuschreiben sei, dass nun eine Lösung für die menschenwürdige Unterbringung der Asylbewerber gefunden in Aussicht ist. Härtl dankte dem OB - und alle Stadtratskollegen taten mit Beifall-Klopfen ihre Zustimmung kund. Bürgel hatte dem Ministerpräsidenten die Zustände in den Baracken an der Kufsteiner Straße geschildert. Daraufhin bekam er die Zusage, dass der Freistaat nun selbst ein neues Gebäude mit höheren Standards errichten will.

(no)

Auch interessant

Kommentare