+
Jetzt mit Ampel: Seit Freitag leuchten die Lichtsignale an der neu gestalteten Kreuzung. 

Neue Kreuzung an der Freisinger Straße

Ampel seit Freitag in Betrieb

Seit Freitag ist nun die Ampelanlage an der Kreuzung Freisinger-/Alte Römer-/Prittlbacher Straße in Betrieb. Nach rund einem halben Jahr Bauzeit mit teilweise Totalsperrungen fließt der Verkehr wieder.

Hebertshausen/Dachau – Eine der unfallträchtigsten Kreuzungen im Landkreis, mit mitunter tödlichen Unfällen, ist nun entschärft. Wie sich die Ampeln auf den Verkehr, gerade in der Hautverkehrszeit auswirken wird, wird sich zeigen.

Bis zum gestrigen Freitag liefen auch die Rodungsarbeiten an der Alten Römerstraße. Hier entsteht das letzte Teilstück des Rad- und Fußgängerweges von der Amperbrücke bis zur Kreuzung. Die Straße war deshalb bis einschließlich Freitag gesperrt. Die Umleitung über Etzenhausen, Sudetenlandstraße, Richtung Dachau-Ost und umgekehrt war zu den Hauptverkehrszeiten stark überlastet – der Verkehr staute sich in beide Richtungen.

khr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In Hebertshausen wird vier Tage lang gefeiert
Seit nun 115 Jahren gibt es den Katholischen Burschen- und Mädchenverein Hebertshausen. Anlässlich des Jubiläums veranstaltet der Verein von Donnerstag, 19., bis …
In Hebertshausen wird vier Tage lang gefeiert
Ampel bei Unfall herausgerissen
Der Aufprall eines Mercedes war so stark, dass eine Ampel an der Kreuzung Sudetenlandstraße und Alte Römerstaße herausgerissen wurde. Ein Autofahrer wurde leicht …
Ampel bei Unfall herausgerissen
Mopeddiebe stehlen Fahrzeug und Teile
In der jüngsten Zeit waren Mopeddiebe in Dachau unterwegs. Sie richteten einigen Schaden an und stahlen unter anderem auch Fahrzeugteile.
Mopeddiebe stehlen Fahrzeug und Teile
Simon Kellerer nach 15 Jahren wieder Chef
Seit 44 Jahren besteht der Gartenbauverein Oberroth und hat den Ort optisch bereichert. Doch der Verein war von Auflösung bedroht. Bei der jüngsten Mitgliederversammlung …
Simon Kellerer nach 15 Jahren wieder Chef

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.