Grobplanung: Michael Gattinger, Marcel Fath und Robert Neisser (v.l.) gaben erste Details bekannt. Foto: rds

Neues Gewerbegebiet für Petershausen

Petershausen - Eheäcker: Sparkasse Dachau startet Vermarktung von über 7,6 Hektar großem Gelände.

Seit Jahren ist das Thema Gewerbegebiet Eheäcker in Petershausen in aller Munde. So manch einer zweifelte, ob das je etwas wird. Doch eine Presseinformation der Sparkasse Dachau macht klar: Ab sofort startet die Sparkasse mit der Vermarktung des Geländes. Sie ist Eigentümerin.

„Die Erschließungsmaßnahmen können noch im Frühjahr beginnen“, freut sich Bürgermeister Marcel Fath (FW). Dazu wird zunächst einmal ein Teil des Hügels, auf dem das Gelände liegt, abgetragen, um das Gefälle zu verringern und so die Bedingungen für Gewerbetreibende zu verbessern. Die Kosten dafür trägt laut Fath die Gemeinde nur zu zehn Prozent und auch das nur gedeckelt auf 295 000 Euro. Für diese Beteiligung bekomme die Gemeinde jedoch viele Sicherheiten von der Sparkasse wie zum Beispiel Breitbandanschlüsse für alle verkauften Parzellen neben den üblichen Erschließungsfaktoren wie Gas, Strom, Wasser, Abwasser und Straßen. Auch bekäme die Gemeinde das neue Gewerbegebiet wirklich in kurzer Zeit. „Die Sparkasse hat sich den Abschluss aller Erschließungsmaßnahmen für Mai 2016 vorgenommen.“

Wenn man die 295 000 Euro aus der Gemeindekasse ins Verhältnis setze zu 110 000 Euro für eine Toilettenanlage am Bahnhof, die einige Tausend Euro im Jahr Unterhalt koste, oder zu vielen tausend Euro für fünf Fahrradboxen am Bahnhof, von denen bisher erst zwei vermietet seien, dann sei das Geld für die Eheäcker gut angelegt.

„Wenn dadurch das Gewerbegebiet nur ansatzweise ausgelastet wird, blinzle ich das von der Gewerbesteuer wieder weg“, erklärte Marcel Fath. Allein von der Grunderwerbssteuer komme bei 76 359 Quadratmetern Nettobaufläche und einem Kaufpreis von 125 Euro pro Quadratmeter ein schönes Sümmchen zusammen. Von der Lohn- und Einkommensteuer sowie der Grunderwerbssteuer wolle er gar nicht reden.

„Das Gewerbegebiet ist für die wirtschaftliche Entwicklung unserer Gemeinde von großer Bedeutung“, betont der Bürgermeister. Auch profitiere die Gemeinde von den neuen Arbeitsplätzen.

Angesiedelt werden sollen Gewerbebetriebe, Großhandel, Dienstleister sowie öffentliche Betriebe. Auf den rund 97 000 Quadratmetern Gesamtfläche werden ab Herbst nächsten Jahres Geschäfts- und Verwaltungsgebäude sowie Wohnungen für Aufsichts- und Bereitschaftspersonen sowie Betriebsleiter entstehen.

„Die Lage ist für Gewerbetreibende ideal“, erklärt Robert Neisser, Leiter der Sparkasse in Petershausen. „Die Anbindungen an die S-Bahn, den Regional-Express, die B 13, die A 9, den Flughafen und an München sind perfekt.“

„Es werden unterschiedliche Grundstücksgrößen ab 2000 Quadratmetern angeboten“, sagt Michael Gattinger, stellvertretender Leiter der Immobilienabteilung der Sparkasse. „Wer Interesse hat, kann sich gern das Exposé von unserer Internetseite herunterladen oder uns in der Sparkasse direkt erreichen.“

Das Gewerbegebiet werde überregional beworben, sagt Bürgermeister Fath. „Wir freuen uns, wenn große und namhafte Unternehmen hier ansässig werden.“ (rds)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer zwingt Linienbus zur Vollbremsung: Zwei Verletzte
Zwei Fahrgäste sind nach einer Vollbremsung in einem Linienbus am Sonntagnachmittag leicht verletzt worden. Wegen eines rücksichtslosen Motorradlers hatte der Busfahrer …
Motorradfahrer zwingt Linienbus zur Vollbremsung: Zwei Verletzte
Raus auf die Erdbeerfelder!
Die Erdbeersaison hat begonnen. Auf den Plantagen herrscht Hochbetrieb - wenn auch wegen des Unwetters die Ernte nicht so gut ausfällt wie erhofft.
Raus auf die Erdbeerfelder!
Stadt verbietet Findlinge
Seit Jahren klagen Anwohner der Langwieder Straße in Dachau über den Lkw-Durchgangsverkehr durch ihr Wohngebiet. Die Stadt dagegen betont, das Problem nicht lösen zu …
Stadt verbietet Findlinge
Helios meldet volle Klassen
Das Helios Amper-Klinikum meldet volle Klassen im Bildungszentrum Dachau für die Ausbildung zum Pflegefachhelfer und zum Gesundheits- und Krankenpfleger. Gut und schön, …
Helios meldet volle Klassen

Kommentare