+
Auf der A8 bei Odelzhausen wird die erlaubte Höchstgeschwindigkeit nicht auf 120 abgesenkt - anders als auf dem Abschnitt Sulzemoos-München.

Gemeinderat enttäuscht

A 8: Tempolimit leider nicht bei Odelzhausen

  • Claudia Schuri
    vonClaudia Schuri
    schließen

Auf der A8 wird es keine durchgehende Geschwindigkeitsbegrenzung auf 120 km/h geben - sehr zum Leidwesen der Odelzhauser Gemeinderäte.

Es war eine Nachricht, auf die viele, die nahe der A 8 leben, gewartet haben: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) kündigte an, dass es auf Teilstücken der Autobahn ein Tempolimit geben wird (wir berichteten). Wegen der hohen Unfallzahlen wird auf dem Abschnitt zwischen Sulzemoos und München auf sechs Kilometern die Höchstgeschwindigkeit auf 120 Stundenkilometer abgesenkt. Gleiches gilt zwischen den Anschlussstellen Neusäß (Kreis Augsburg) und Friedberg (Kreis Aichach-Friedberg).

Im Odelzhauser Gemeinderat zeigte sich jedoch viel Enttäuschung – denn dort hätte man sich ebenfalls ein Tempolimit gewünscht. Einerseits sei er natürlich froh, dass Bewegung in die Sache gekommen sei, betonte Bürgermeister Markus Trinkl. „Aber ich kann nicht nachvollziehen, warum es keine durchgehende Geschwindigkeitsbeschränkung gibt.“

Er hätte sich außerdem ein Überholverbot für Lastwagen gewünscht. Denn: „Ein Großteil der Einsätze unserer Feuerwehr ist auf der Autobahn.“

Ähnlich sieht es Elisabeth Kappes (BGO). Sie regte an, dass Trinkl noch einmal einen Brief an die Verantwortlichen schreiben solle. „Es ist hirnrissig, dass das Gebiet ausgelassen wird“, beklagte sie. Doch ob sich durch so ein Schreiben wirklich etwas ändern wird, bezweifelt Johann Heitmair (BGO): „Das ist wie Wasser in die Isar schütten.“

Zu einer Abstimmung über das Thema kam es nicht. Der Gemeinderat hofft jetzt auf das intelligente Verkehrsleitsystem, das voraussichtlich in zwei Jahren installiert werden soll und die Geschwindigkeit je nach Verkehrsaufkommen regulieren wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Egoisten bringen Feuerwehrler an Unfallstelle in Gefahr
Die Feuerwehr Karlsfeld ist sauer. Was sie bei zwei Einsätzen erlebt hat, ist äußerst unschön. Menschen fuhren durch eine gesicherte Unfallstelle oder gafften, als ein …
Egoisten bringen Feuerwehrler an Unfallstelle in Gefahr
Landratsamt verbietet Sommerfest
Enttäuschung auf dem Schaffler-Erlebnishof: Weil es auch auf facebook gepostet war, verbietet das Landratsamt Pfaffenhofen das Sommerfest. Aber aufgeschoben ist nicht …
Landratsamt verbietet Sommerfest
Schulbau wird noch teurer: 39,5 Millionen Euro - Karlsfeld muss Kreditaufnahme erhöhen
Die neue Grundschule an der Krenmoosstraße wird noch ein gutes Stück teurer. In der Gemeindeverwaltung geht man aktuell von Gesamtkosten in Höhe von 39,5 Millionen Euro …
Schulbau wird noch teurer: 39,5 Millionen Euro - Karlsfeld muss Kreditaufnahme erhöhen
Landkreis stellt Bus-Maßnahmen zurück
Einige geplante ÖPNV-Verbesserungen für den Landkreis Dachau werden verschoben. Grund ist unter anderem Corona.
Landkreis stellt Bus-Maßnahmen zurück

Kommentare