+
Auf der A8 kommt es nach einem Auffahrunfall zu einer Vollsperrung. 

Rettungshubschrauber im Einsatz

Vollsperrung auf A8: Schwer verletzte Personen im Krankenhaus - sieben Fahrzeuge beteiligt

Nach einem Auffahrunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen kam es auf der A8 zu einer Vollsperrung. Es wird mit erheblichen Behinderungen gerechnet.

  • Nach einem Unfall kam es auf der A8 zu einer Vollsperrung
  • Zwischen Adelzhausen und Odelzhausen ereignete sich ein Auffahrunfall
  • Es kommt zu erheblichen Behinderungen

Update vom 13. Januar 2020, 16.30 Uhr: Nach dem Unfall auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Adelzhausen und Odelzhausen kam es im Berufsverkehr zu erheblichen Beeinträchtigungen. Mittlerweile ist die Fahrbahn wieder freigegeben.

Lesen Sie auchSchwerer Unfall auf A8 mit Lkw - Riesenstau um München - bis auf A99

A8/Dachau (Bayern): Vollsperrung nach Auffahrunfall - erhebliche Behinderungen

Update vom 13. Januar 2020, 11.20 Uhr: Nachdem der Verkehr auf der A8 nach dem Auffahrunfall einspurig vorbeigeleitet wurde, muss die Fahrbahn jetzt für kurze Zeit wieder gesperrt werden. Wie die Polizei Oberbayern auf Twitter schreibt, werden die Arbeiten etwa eine Stunde in Anspruch nehmen. Die Fahrbahn war nach einem schweren Unfall bereits vollgesperrt. Nach der vorübergehenden Umleitung auf eine Spur erfolgt jetzt die zweite Vollsperrung.

Erstmeldung vom 13. Januar 2020

Landkreis Dachau - Am Montagmorgen gegen 08.10 Uhr ereignete sich auf der A 8 zwischen den Anschlussstellen Adelzhausen und Odelzhausen ein Auffahrunfall mit sieben beteiligten Fahrzeugen. Nach ersten Erkenntnissen bremste ein in Richtung München fahrendes Fahrzeug aufgrund Blendung durch die tiefstehende Sonne bei höherer Geschwindigkeit ab.

Weitere News zur A8 bei Augsburg: Schwerer Unfall auf A8 zwischen Augsburg und Ulm - Mehrere Rettungshubschrauber im Einsatz

Vollsperrung auf A8: Autos fahren aufeinander auf

Ein nachfolgender 36-jähriger VW-Fahrer konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf einen vorausfahrenden BMW aus Augsburg auf. In diese Unfallstelle fuhren fünf weitere Fahrzeuge. Ein Fahrer eines Pkw Audi A 6 aus dem Landkreis Ulm wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Der 32-jährige Fahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen. Ein 30-jähriger Fahrer eines Pkw Mini wurde ebenfalls schwer verletzt und mit einem weiteren Rettungshubschrauber ins Klinikum Augsburg geflogen.

A8: Vollsperrung nach Unfall - Verletzte ins Krankenhaus gebracht

Weitere vier verletzte Insassen der anderen beiteiligten Fahrzeuge wurden mit Rettungsfahrzeugen in umliegende Krankenhäuser verbracht. Für die Versorgung der Verletzen und Landung der Rettungshubschrauber musste die A 8 in Richtung München total gesperrt werden. Derzeit wird der Verkehr über den Seitenstreifen einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Nach A8 - Vollsperrung: Erhebliche Behinderung erwartet

Die Reinigungs- und Aufräumarbeiten durch die alarmierten Feuerwehren aus Adelzhausen, Dasing und Odelzhausen und des Autobahnbetriebsdienstes A+ werden noch rund eine Stunde andauern. Aufgrund der Sperrung der A 8 kommt es im morgendlichen Berufsverkehr zu erheblichen Behinderungen.

Gegen 5.30 Uhr ereignete sich am Samstag auf der A8 bei Hofolding in Fahrtrichtung Norden ein Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen. Trotz der frühen Uhrzeit kam es zu deutlichen Verkehrsbeeinträchtigungen. 

Auf der Autobahn Stuttgart-München ist ein Kleintransporter in Flammen aufgegangen. Drei Feuerwehren wurden alarmiert.

Zu einer weiteren Sperrung auf der A8 bei Holzkirchen kam es, als ein Sattelzug auf einen Lkw auffuhr. Einer der Fahrer hatte nicht mehr bremsen können.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Umzug für Familien - Die besten Guatl gibt’s in Petershausen
Hier sind vor allem Familien am Start: beim Faschingsumzug in Petershausen.
Der Umzug für Familien - Die besten Guatl gibt’s in Petershausen
“Habe geweint“: FCB-Nationalspieler über Besuch in KZ-Gedenkstätte Dachau - und mit deutlichem Aufruf
Ein FC Bayern-Spieler besuchte an seinem freien Tag das KZ in Dachau. Auf Instagram postete er ein Foto und richtete einen Appell an die User.
“Habe geweint“: FCB-Nationalspieler über Besuch in KZ-Gedenkstätte Dachau - und mit deutlichem Aufruf
Bäder-Parkplatz umbauen, aber „erst wenn wir Geld haben“
Der Parkplatz am Hallenbad soll umgebaut werden. Das würde eine dreiviertel Million Euro kosten. Deshalb wird das Projekt auf Eis gelegt.
Bäder-Parkplatz umbauen, aber „erst wenn wir Geld haben“
Irre Aktion in bayerischem Petershausen: Gemeinde wie ausgelöscht - „Folgen sind brandgefährlich“
Petershausen gibt es nicht mehr - zumindest wenn es nach den Ortsschildern geht: Unbekannte Täter haben alle acht Schilder in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag …
Irre Aktion in bayerischem Petershausen: Gemeinde wie ausgelöscht - „Folgen sind brandgefährlich“

Kommentare