Gemeinderat Odelzhausen genehmigt sechs Bauplätze

Neues Baugebiet in Ebertshausen

In Ebertshausen wird ein neues Baugebiet entstehen. Das hat der Gemeinderat Odelzhausen in seiner jüngsten Sitzung beschlossen.

Ebertshausen –  Auf dem neuen Areal, das an die St.-Benedikt-Straße und den Rohrbach angrenzt, sollen sechs Baueinheiten Platz finden – drei davon für Nachgeborene, die übrigen drei stehen allen Interessenten offen.

Die Ausweisung dieses Baugebiets war etwas umstritten. So bemängelte Brunhilde Kiemer, dass eine Erweiterung Ebertshausens in Anbetracht der demografischen Entwicklung keinen Sinn ergebe. Die Bevölkerung werde immer älter, deshalb solle zuerst der Hauptort erweitert werden. Denn von Ebertshausen gibt es kaum eine Anbindung an Odelzhausen mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Bewohner sind deshalb immer auf ein Auto angewiesen, was einerseits im Alter zu einem Problem werden kann und andererseits die Parkkapazitäten in Odelzhausen weiter belasten würde.

Johanna Winkler äußerte sich ebenfalls kritisch. Eine Ausweisung entsprechend der Neugeborenenregelung begrüße sie zwar, aber eine weitergehende Bebauung könne sie nicht unterstützen.

Diese Kritik teilten die übrigen Gemeinderäte und Bürgermeister Markus Trinkl jedoch nicht. „Ich finde es sehr gut an der Stelle. So könnten auch Gemeindebürger, die derzeit noch in Miete wohnen, dort bauen“, erklärte Elisabeth Kappes.

Und auch der Gemeindechef betonte, dass man nur dort erweitern würde, „wo es städtebaulich Sinn macht“ und er fügte an: „Wir machen damit kein Fass auf.“

Mit zwölf zu drei Stimmen stimmte das Gremium dem Beschlussvorschlag schließlich zu.

tb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Franz Obesser spricht bei Indersdorfer Bürgerversammlung über Projektschwierigkeiten
Projektvorstellung, Gemeinderatsbeschluss, und dann passiert: nichts. Manchmal klappen Projekte einfach nicht so wie geplant.
Franz Obesser spricht bei Indersdorfer Bürgerversammlung über Projektschwierigkeiten
Ampermoching bekommt einen Discounter
Der Gemeinderat und Bürgermeister Richard Reischl haben in der letzten Gemeinderatsitzung nun die Weichen für die Errichtung eines Discounters in Ampermoching gestellt.
Ampermoching bekommt einen Discounter
Nach 49 Jahren: Bitteres Aus für Familienunternehmen - Volksfest bekommt neuen Wirt
Zum ersten Mal seit 49 Jahren wird es 2019 am Indersdorfer Volksfest einen neuen Festwirt geben. Für die Familie Lanzl ein schwerer Schlag. Sie bewirtete bisher immer …
Nach 49 Jahren: Bitteres Aus für Familienunternehmen - Volksfest bekommt neuen Wirt
Deutenhausen trauert um Gastwirtin Rosi Peiß
Gastwirtin Rosi Peiß ist tot. Damit ist ein Stück Deutenhauser Geschichte Vergangenheit. Denn das Gasthaus, das ihren Namen trug, war Heimat aller örtlichen Vereine, …
Deutenhausen trauert um Gastwirtin Rosi Peiß

Kommentare