+
Endlich frei: Nach der ganzen Aufregung wird der Welpe von Feuerwehrmann Jörg Münch betreut. 

Nach Unfall auf der Autobahn zwischen Sulzemoos und Odelzhausen

Feuerwehr befreit Hundewelpen

Zu einem tierischen Einsatz sind die Feuerwehrenam Samstag auf die Autobahn A8 gerufen worden. Sie mussten nach einem Unfall einen Hundewelpen befreien, der in seinem Käfig eingeschlossen war und sich die Pfote eingeklemmt hatte.

Sulzemoos – Gegen 11.30 Uhr hatte ein 50-jähriger Audi-Fahrer aus dem Raum Stuttgart zwischen den Anschlussstellen Sulzemoos und Odelzhausen beim Spurwechsel den BMW eines 22-Jährigen übersehen, wie die Verkehrspolizeiinspektion Fürstenfeldbruck mitteilte. Die beiden stießen zusammen, schleuderten über die Straße und krachten in den VW Polo eines 53-jährigen Münchners. Dabei kam der Audi schließlich im Grünstreifen auf der Seite zum Liegen, und der Polo rammte dessen Heck, ehe auch er zum Stehen kam. Der VW- und der BMW-Fahrer wurden lediglich leicht verletzt.

Während sich die Insassen selbst aus den Fahrzeugen befreien konnten, hatte ein Hundewelpe, der in einer Gitterbox im Kofferraum des Audi mitfuhr, weniger Glück. Beim Aufprall klemmte er sich eine Vorderpfote ein. Zudem war er in seiner Box eingeschlossen, weil sich der Kofferraumdeckel nicht mehr öffnen ließ. Zur Hunderettung sicherten die Feuerwehrleute zunächst den Audi gegen Umkippen und schoben danach den Polo ein Stück zurück, sodass der Zugang zum Kofferraum frei war.

Weil nicht klar war, wie das Tier nach dem Unfall reagieren würde, gingen die Feuerwehrleute unter größter Vorsicht vor und betreuten es ständig. Nachdem sie der Gitterbox mit einer Brechstange zu Leibe gerückt waren, konnte der Hund aus seiner misslichen Lage befreit werden. Der Welpe, der seine Rettung gut überstanden hat und eher gelassen zur Kenntnis nahm, wurde von der Feuerwehr Sulzemoos vorsorglich in die Tierklink nach Germering gebracht. Bei dem Unfall im Einsatz waren auch die Feuerwehren aus Feldgeding und Odelzhausen. 

 cst

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Längst kein Vergnügen mehr
Die Hinterlassenschaften von Gänsen und Enten machen das Baden zum Beispiel am Karlsfelder See zu einer getrübten Freude. 
Längst kein Vergnügen mehr
Streit eskaliert: 22-Jähriger zieht plötzlich eine Waffe
Ein bisschen Raufen und dann mit der Waffe drohen: Acht junge Leute sind sich am Hebertshauser Bahnhof in die Haare geraten. Ein 22-jähriger Hebertshauser zog eine …
Streit eskaliert: 22-Jähriger zieht plötzlich eine Waffe
Volksfestbesucher stürzt in die Amper
Ein Koblenzer stürzte Dienstagnacht in die Amper. Die Feuerwehr half ihm beim Herausklettern. Doch der 18-jährige verletzte sich schwer.
Volksfestbesucher stürzt in die Amper
Viermal ziehenRadfahrer den Kürzeren
Eine Serie von Unfällen, an denen Radler und Autofahrer beteiligt waren, war am Montag im Landkreis zu beklagen. Es gab eine Reihe von Verletzungen, schwerere Blessuren …
Viermal ziehenRadfahrer den Kürzeren

Kommentare