Betrunkener Autofahrer

Flucht auf allen Vieren

Er wollte am Sonntagmittag unbemerkt nach Hause fahren. Weil der 23-jährige Mann reichlich Alkohol gebechert hatte, steuerte er auf einen Feldweg zwischen Miegersbach und Roßbach.

Sixtnitgern - Weil der 23-jährige Mann reichlich Alkohol gebechert hatte, steuerte er auf einen Feldweg zwischen Miegersbach und Roßbach. Aufgrund seiner nicht mehr vorhandenen Fahrkünste, wie die Polizei mitteilt, fuhr sich der 23-Jährige mit seinem Mazda neben dem Feldweg fest und kam weder vor noch zurück. Das fiel wiedrum einem aufmerksamen Bürger aus dem Gemeindebereich Odelzhausen auf, der die Polizei informierte. Derweil entfernte sich der Mazdafahrer zu Fuß in Richtung Sixtnitgern, er konnte jedoch von einer Streife der Polizeiinspektion Dachau gestellt werden. Wie die Polizisten beobachteten, ging die Flucht des 23-Jährigen nur sehr langsam voran, da der Fluchtweg über matschigen Ackerboden führte und der Flüchtende sich teilweise auf allen Vieren fortbewegte. Die Polizisten schnappten sich schließlich den 23-Jährigen und brachten ihn zur Blutentnahme – ein Alkoholtest vor Ort war nicht möglich. Der Mazda wurde abgeschleppt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Parkgebühren bringen Kolbe auf die Palme
Es gibt gute und schlechte Nachrichten für die Besucher des Karlsfelder Sees: So wird etwa die Badesaison verlängert, und es wird mehr Grillzonen geben. Im Gegenzug wird …
Parkgebühren bringen Kolbe auf die Palme
Der Motorradfahrer kann sich nun bei seiner Ersthelferin bedanken
Die junge Frau, die vor einer Woche, am Freitag, 13. April, dem verunglückten 28-jährigen Motorradfahrer zur Seite stand, ist bekannt. Die Polizei meldete sich direkt am …
Der Motorradfahrer kann sich nun bei seiner Ersthelferin bedanken
VW-Bus brennt am Straßenrand: Fahrerin und Hunde in Sicherheit
In der Pollnstraße in Dachau-Ost ist am Donnerstagvormittag ein VW-Bus in Brand geraten, wie die Polizei mitteilte. Die Fahrerin konnte sich und ihre beiden Hunde noch …
VW-Bus brennt am Straßenrand: Fahrerin und Hunde in Sicherheit
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 
50 Jahre lang hat es keine Probleme gegeben. Doch seit einem Jahr ist Schluss. Gertraud Krautheim (69) aus Altomünster bekommt keinen Brief mehr zugestellt. Die Gründe …
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 

Kommentare