+
Büchereileiterin Anette Kurth-Ermer ist schon gespannt, wie die Neuerungen angenommen werden.

Gemeindebücherei

In Odelzhausen gibt’s jetzt eine „Onleihe“

  • schließen

Leser der Bücherei Odelzhausen können sich freuen: Pünktlich zum Welttag des Buches am Dienstag, 23. April, startet dort die sogenannte „Onleihe“. Dann haben die Nutzer Zugriff auf über 56 000 Bücher, Zeitungen, Zeitschriften und Hörbücher, die sie auf ihren E-Book-Reader, ihren PC, ihr Tablet oder ihr Smartphone laden können.

Odelzhausen– Unterstützt werden in Odelzhausen alle E-Book-Reader mit Ausnahme des Kindle-Readers von Amazon. „Der Wunsch danach kam von unseren Lesern“, erklärt Büchereileiterin Anette Kurth-Ermer. „Und wir hoffen, dadurch auch jüngere Leute anzusprechen.“

Insgesamt nutzen die Bücherei derzeit 629 Leser, darunter 427 Kinder bis zu zwölf Jahren. Das liegt unter anderem daran, dass die Grundschulklassen regelmäßig die Bücherei besuchen. „Danach nimmt das Interesse aber leider ab“, sagt Kurth-Ermer. „Ich habe schon den Eindruck, dass viele Kinder heute weniger lesen als früher.“

Besonders beliebt bei Kindern seien momentan interaktive Bücher sowie Abenteuer- und Entdeckerbücher. „Die Reihe ‚Das magische Baumhaus’ geht immer gut“, berichtet Kurth-Ermer. Vor allem Mädchen würden sich oft Tierbücher ausleihen, im Trend seien außerdem Bücher im Comicstyle wie „Gregs Tagebuch“.

„Wichtig ist für viele Kinder auch, dass die Büchercover ein buntes und frisches Erscheinungsbild haben“, so die Erfahrung von Kurth-Ermer. Bei Jugendlichen käme zudem Fantasy- und Science-Fiction-Literatur gut an. Klassiker von Autoren wie Astrid Lindgren und Otfried Preußler oder auch die Harry-Potter-Reihe würden dagegen nicht mehr so oft nachgefragt.

„Bei den Erwachsenen sind gerade besonders die bayerischen Regionalkrimis beliebt“, berichtet Kurth-Ermer, „und auch Thriller und historische Romane werden sehr gerne gelesen.“ Bei den Sachbüchern wiederum würden sich die Leser vor allem für die Themen Kochen, Backen, Lifestyle und Politik interessieren.

Die Bücherei legt großen Wert auf die Aktualität ihrer Medien. „Ein Buch, das fünf Jahre nicht ausgeliehen wurde, wird aussortiert“, erklärt Kurth-Ermer. „Jedes Jahr sind das rund 1000 Bücher.“ Insgesamt gibt es in der Bücherei jährlich über 15 722 Entleihungen. Im Katalog sind 11 157 Medien, darunter neben Büchern auch elf Zeitschriftenabos, 72 Spiele und 563 CDs. Künftig kommen dazu noch die 56 000 Online-Medien sowie einige Online-Kurse hinzu.

Unter anderem werden Sprachkurse sowie Kurse aus den Bereichen Wirtschaft, Steuern, Rechnungswesen, Persönlichkeitsentwicklung, Computernutzung, Programmierung und Bildbearbeitung angeboten. Besonders interessant für Menschen mit nichtdeutscher Muttersprache ist das Programm „Deutsch als Fremdsprache“.

Die Onleihe funktioniert so, dass die Leser die Medien jederzeit auf ihr Gerät laden können. Nötig ist dazu neben einem Internetzugang nur ein Bibliotheksausweis von der Odelzhauser Bücherei.

„Nach vier Wochen erlöschen die Bücher dann automatisch wieder auf dem Reader“, erklärt Anette Kurth-Ermer. Sie und ihre 28 ehrenamtlichen Mitarbeiter planen dieses Jahr noch weitere Neuerungen: „Im Sommer soll die Bücherei umgebaut werden“, kündigt sie an. „Wir wollen ein aufgelockertes und moderneres Erscheinungsbild bekommen. Dazu erstellen wir gerade einen Plan.“

Die „Onleihe“

startet am Dienstag, 23. April. Um 19 Uhr gibt es in der Bücherei eine kleine Feier mit italienischem Buffet und Musik. Dabei kann sich jeder über das neue Angebot informieren und es ausprobieren. Für Kinder ab vier findet zudem am Samstag, 4. Mai, um 11 Uhr eine Lesung statt. Ansonsten ist die Bücherei mittwochs von 16 bis 18 Uhr, freitags von 17 bis 19 Uhr und seit Kurzem auch samstags von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Jahresgebühr: für Erwachsene 15 Euro und für Kinder 8 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Odelzhausen: Tiefe Einblicke in die neuen Schulräume 
Beim Tag der offenen Tür an der Grund-, Mittel- und Realschule Odelzhausen durften sich die Kinder sogar an „Ausgrabungen“ beteiligen. Außerdem sprach Helmut Zech über …
Odelzhausen: Tiefe Einblicke in die neuen Schulräume 
„Brav müsst Ihr nicht sein, aber tapfer“
Es gab viele strahlende Gesichter bei der Abschlussfeier der Theresia-Gerhardinger-Realschule Weichs. Das Motto der Feier für 93 Absolventen: „Freiheit leben – Leben …
„Brav müsst Ihr nicht sein, aber tapfer“
Tödliche  Ablenkung im Straßenverkehr
Das Leben von Stefan M. ist seit vier Wochen nicht mehr nicht mehr wie vorher. Mitte Juni wird der 57-Jährige bei einem Motorradunfall schwer verletzt. Nun setzt er …
Tödliche  Ablenkung im Straßenverkehr
Mit Note 1 in den Ruhestand
Nach 42 Jahren im Schuldienst und davon 13 Jahren als Leiterin der Grundschule Augustenfeld ist Helga Schiller nun in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet worden.
Mit Note 1 in den Ruhestand

Kommentare