+
Das gefällt den SVO-Turnerinnen: Erst Mannschaftsausflug, dann absahnen beim oberbayerischen TuJu-Treffen. 

Oberbayerisches Turnjugend-Treffen in Dorfen

SVO-Turnerinnen fallen unter 1300 Teilnehmern auf

Es war schon fast ein Turnier der Superlative: Über 1300 Kinder, Jugendliche und auch junge erwachsene Turner von 110 Mannschaften nahmen am 28. oberbayerischen TuJu-Treffen in Dorfen teil, das vom Turnbezirk Oberbayern ausgerichtet wurde. 

Odelzhausen/Dorfen– Damit übertraf die Gesamtzahl der Sportler sogar die der Deutschen und Bayerischen Turnmeisterschaften.

Aus dem Landkreis Dachau waren Vereine aus Röhrmoos, Schwabhausen, Odelzhausen und Dachau mit dabei. Im Nachwuchsbereich war der SV Odelzhausen am erfolgreichsten: Ihm gelang mit seinen drei Mannschaften ein dreifacher Pokalgewinn.

Wieder bis ganz an die Spitze schaffte es die erste SVO-Mannschaft im KGW2 (Kindergruppenwettkampf, sechs bis Jahre). Sie lag in allen vier Disziplinen, die von ihr bestritten wurden, ganz vorne: In der Bodenkür mit 7,10 Punkten (immer von möglichen 8,00), im Singen mit einer 7,45er Wertung, im Laufen mit 7,65 Punkten und in der Überraschungsaufgabe – hier sind Schnelligkeit und Geschicklichkeit gefragt – gelang ihr sogar die maximale Punktzahl von 8,00. Mit einer Gesamtwertung von 30,20 Punkten ließ das Wettkampfteam die 13 konkurrierenden Vereine hinter sich und belegte Platz eins, gefolgt vom FC Edenstetten und dem TSV Heising.

Die zweite SVO-Mannschaft im KGW2, von denen viele erst fünf bzw. sechs Jahre alt sind, schaffte einen hervorragenden siebten Platz (5,80 im Turnen, 7,00 im Singen, 7,05 im Laufen und 7,90 bei der Überraschungsaufgabe). Der TSV Schwabhausen platzierte sich mit seinem Team auf Platz neun (6,20 im Turnen, 6,45 im Tanzen, 6,95 im Laufen und 8,00 bei der Überraschungsaufgabe).

Mit 33 teilnehmenden Mannschaften mit Abstand am stärksten in Dorfen besetzt, war die Wettkampfgruppe der KGW1 (8-12 Jahre). Hier durfte sich die Mannschaft des SV Odelzhausen über die beste Laufleistung freuen und erhielt dementsprechend mit 8,00 die höchste Punktzahl. Auch bei der Bodenkür lag die SVO-Formation mit 7,35 Punkten mit vorne. Eine 7,15 beim Singen – auch das ist im KGW eine mögliche Wettbewerbs-Disziplin neben dem Tanzen oder Werfen – und eine 8,00 in der Überraschungsaufgabe reichte in dem starken Wettkampfumfeld für die „Top 5“ und den fünften Platz.

Bei einer zweiten Siegerehrung im Rahmen eines neuen „Master-Cups“, bei der ausschließlich die nicht-messbaren Disziplinen (Turnen, Tanzen und Singen) bewertet wurden, gelang den KGW1-Mädchen sogar der dritte Platz und damit ein weiterer Pokalgewinn für den SVO. Auch die ohnehin schon siegreiche KGW2-Mannschaft fand sich hier ein weiteres Mal ganz oben auf dem Treppchen wieder.

Als weitere Mannschaften aus dem Landkreis Dachau belegte der TSV Schwabhausen 1 im KGW1-Turnier Platz 18, die SpVgg Röhrmoos Platz 19, der ASV Dachau Platz 28 und der TSV Schwabhausen 2 Platz 32.

Vielleicht waren die Kinder des SV Odelzhausen in Dorfen auch deshalb so stark, weil der Verein den Wettkampf zu einem Mannschafts-Ausflug nutzte. Mit einem Bus, der von einer der Trainerinnen gesteuert wurde, ging es zum Auftakt erst einmal in die Therme Erding. Zweimal wurde dann in der Dorfener Schule übernachtet, bevor die Mannschaften am Sonntag nach Hause zurückfuhren. SVO-Turnabteilungsleiter Sergio Ribeiro, der zugleich Bezirksjugendwart im Turnbezirk Oberbayern ist: „Wir haben das Wochenende genutzt, um als Team weiter zusammen zu wachsen. Zum Wettkampfsport gehören nämlich auch ausreichend Spiel und Spaß. Das ist fester Bestandteil unserer Turnvereins-Philosophie.“  dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

ITG-Schüler protestieren auf dem Pausenhof
Hunderttausende Menschen demonstrierten am Freitag weltweit fürs Klima, im australischen Alice Springs, in Berlin, München. Und am Ignaz-Taschner-Gymnasium in Dachau.
ITG-Schüler protestieren auf dem Pausenhof
Einbrecher stehlen Briefmarkensammlung im Wert von 5000 Euro
Reiche Beute haben Einbrecher in den frühen Freitagmorgenstunden gemacht.
Einbrecher stehlen Briefmarkensammlung im Wert von 5000 Euro
Neue Parkzone im Krankenhaus-Viertel
Dachau bekommt eine dritte kostenpflichtige Bewohnerparkzone. Ab Frühjahr können Anwohner, die rund ums Klinikum wohnen, einen Parkausweis beantragen. Alle anderen …
Neue Parkzone im Krankenhaus-Viertel
SPD-Genosse Otto Schmid stirbt mit 70 Jahren
„Er war ein glühender Sozialdemokrat und hat für die Werte der Sozialdemokratie gekämpft.“ So beschreibt der SPD-Ortsvorsitzende Manfred Kircher seinen Parteifreund Otto …
SPD-Genosse Otto Schmid stirbt mit 70 Jahren

Kommentare