+
Sarah und Sophie: Das Schminken war ein Höhepunkt. 

Sommerfest der Wiege in Odelzhausen

Der Aufwand hat sich gelohnt

Das Sommerfest der Wiege hat diesmal wegen des Wetters in den Häusern stattfinden müssen. Die groißen und kleinen Teilnehmer hatten aber nicht weniger Spaß und Freude.

Odelzhausen– Ganz nah geht Tim an Tina Kirzdörfers Spiegel heran. Er ballt seine Händchen vor Freude zu kleinen Fäusten und grinst über sein ganzes Gesicht. „Mit großen Zähnen“ sagt er stolz, und Tina, die ihn geschminkt hat, lacht. Als sie ihn nämlich gefragt hatte, ob er in seinem Tigergesicht auch zwei große scharfe Reißzähne brauche, da hat er begeistert genickt. Nun ist Tim superstolz auf sein neues Aussehen und Tina, die zum ersten Mal „Mobil-Schminken“ gemacht hat, ein bisschen glücklich.

Denn leider hat das traditionelle Sommerfest der Wiege diesmal in den Räumen der drei benachbarten Häuser stattfinden müssen. Das Wetter hatte allen einen Strich durch die Rechnung gemacht, und Tina Kirzdörfer, die für die Wiegebewohner und deren Geschwister zum Schminken eingeladen worden war, zog mit ihrem großen Utensilienkoffer von Haus zu Haus, von Gruppe zu Gruppe.

Es war vermutlich mehr Aufwand, der betrieben werden musste, weil die Feier nicht zentral stattfinden konnte, aber ganz sicher nicht mit weniger Spaß und Freude bei allen Beteiligten. Denn da gab es noch die hauseigene Trommlergruppe, die die verschiedenen Zimmer besuchte, und einen Clown, der nicht nur die Kinder zum Lachen brachte, sondern der auch noch kleine Luftballontiere fertigen konnte und verschenkte.

Zahlreiche aus bunten Stoffen genähte Wimpel auf einer langen Schnur schmückten die Gänge und Räume der drei Wiege-Häuser, und für das leibliche Wohl gab es wieder Kaffee und leckere Kuchen. So war das Sommerfest doch wieder eine schöne Bereicherung für die Wiege.

mw

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dachauer Prinzenpaare vorgestellt: Händlmayers an die Macht
Das erste Geheimnis ist gelüftet: Die Prinzessinnen und Prinzen sind bei der Proklamation der Faschingsgesellschaft am Samstag vorgestellt worden.
Dachauer Prinzenpaare vorgestellt: Händlmayers an die Macht
Mattis aus Vierkirchen
Über die Geburt eines Buben freuen sich Vivien Retzbach und Jan Herold aus Vierkirchen. Bei der Geburt in der Helios-Amperklinik in Dachau wog Mattis 3240 Gramm und war …
Mattis aus Vierkirchen
Immer mehr Hunde und Katzen werden überfahren: Autofahrer flüchten einfach
Die Tierschutzverein-Vorsitzende Silvia Gruber spricht von einer „Verrohung der Gesellschaft“ und „unterlassener Hilfeleistung“. Denn: Immer mehr Katzen und Hunde im …
Immer mehr Hunde und Katzen werden überfahren: Autofahrer flüchten einfach
Siebenjährige von Auto erfasst
Ein siebenjähriges Mädchen ist am Montagmorgen in Karlsfeld von einem Auto erfasst worden. Sie wurde leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte.
Siebenjährige von Auto erfasst

Kommentare