Zwei Esel und ein Mann
+
Eselmama Hexe mit ihrem Fohlen Anne und dem stolzen Besitzer Franz Pachner.

Ein flauschiges Christkind

Überraschung an Heiligabend: Esel Hexe bringt ihr Fohlen zur Welt

  • Claudia Schuri
    vonClaudia Schuri
    schließen

Als Franz Pachner am Morgen des Heiligenabends in seinen Stall blickt, traut er seinen Augen nicht. Seine Eselstute hat in der Nacht ihr Fohlen geboren.

Höfa - Eine besonders schöne Weihnachtsüberraschung erwartete Franz Pachner aus Höfa, als er am Morgen des Heiligabends in seinen Stall schaute: Aus der Ecke blickte ihn ein kleines Eselfohlen an. 68 Zentimeter groß, eine Körperlänge von 70 Zentimeter, rund 16 Kilo schwer und pumperlgsund: „Es hat aus der Ecke herausgeschaut“, erzählt der 70-Jährige.

Seit 2015 hält er die Esel Lena und Hexe. Schon lange hatte er sich Esel-Nachwuchs gewünscht, als es mit dem Decken geklappt hat, war die Freude groß. „Ich habe gedacht, dass das Fohlen eher im Januar kommt“, erzählt er. Doch dann ging alles schneller, und Hexe brachte in der Nacht das Stutenfohlen Anne zur Welt. „Den Namen haben sich meine Enkel ausgesucht“, sagt Pachner.

Noch am Heiligabend kam der Tierarzt für die Erstversorgung des Fohlen – und stellte fest, dass alles bestens war. „Hexe ist eine recht besorgte und fürsorgliche Mutter“, berichtet Pachner, „und Anne trinkt gut und ist schon lebhaft.“ Auch auf die Weide durfte die Kleine schon – und sprang fröhlich herum. „Für mich ist es das schönste Weihnachtsgeschenk“, findet Pachner.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare